Gründung ist kein Problem/ Gutachter empfiehlt Grundwasserabsenkung

Torflinse kein Hindernis für Feuerwehrhaus-Bau

+
Der Torf im Boden sorgt nicht für weitere Kosten beim Bau des Feuerwehrhauses in der Pagenmarsch.

Wildeshausen - Es gibt auch gute Nachrichten von der Pagenmarsch in Wildeshausen: Die Torflinse im Bereich unter dem geplanten Feuerwehrhaus-Bau muss nicht entfernt werden.

Vor wenigen Tagen ist das Baugrundgutachten für das Feuerwehrgrundstück bei der Stadt eingegangen. Darin wird bescheinigt, dass im Tiefenbereich zwischen 2,3 und 3,9 Metern unter dem Gelände Torflagen mit einer Dicke von zehn Zentimetern bis 1,3 Meter auftreten.

„Da aufgrund der relativ kleinen Lasten nur geringe Setzungen oder Setzungsdifferenzen in der Größenordnung von bis zu eineinhalb Zentimetern zu erwarten sind, ist laut Gutachten ein Austausch der Torfe nicht erforderlich“, teilte Bürgermeister Jens Kuraschinski dem Ausschuss für Stadtplanung, Bau und Umwelt am Donnerstagabend mit. Die Gründung des Gebäudes könne in der laut Statik vorgesehenen Form erfolgen. Der Gutachter empfiehlt außerdem Maßnahmen, um einen erheblichen Teil der Setzungen aus Torfen unter anderem durch eine gezielte Grundwasserabsenkung vor Baubeginn vorwegzunehmen.

Die Verwaltung weist zudem darauf hin, dass entgegen Aussagen aus der Politik sehr wohl in den Kostenschätzungen des Planungsbüros auch Kosten für die Außenanlagen in einem Umfang von 432500 Euro enthalten seien. Kuraschinski: „Im Haushalt stehen derzeit 329600 Euro zur Verfügung.“ Vom Feuerwehrhaus-Planer sei jedoch darauf hingewiesen worden, dass es sich nur um eine Schätzung handele und sich insbesondere durch das Ergebnis der Baugrunduntersuchung weitere Kosten ergeben könnten.

Aus der Politik war jedoch weniger Kritik daran gekommen, dass kein Geld zur Verfügung stehen würde. Vielmehr monieren einige Ratsherren, dass weder eine konkrete Außenbereichsplanung vorliegt noch eine exakte Summe für die Maßnahme beziffert worden ist. Der Bereich um das Feuerwehrhaus ist bislang noch nicht abschließend im Fachausschuss behandelt worden.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

1:0-Erfolg gegen West Ham

1:0-Erfolg gegen West Ham

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

„Leuchtturm“ der Wirtschaft steht in Bauerschaft Aldrup

„Leuchtturm“ der Wirtschaft steht in Bauerschaft Aldrup

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Diebe stehlen Traktor von Firmengelände

Diebe stehlen Traktor von Firmengelände

Kommentare