Fliesenkleber offenbar unzureichend

Großer Schaden im Hallenbad

Aktuell geschlossen: Aber auch ohne Pandemie könnte das Wildeshauser Hallenbad wegen eines Schadens an den Fliesen derzeit nur äußerst eingeschränkt öffnen.
+
Aktuell geschlossen: Aber auch ohne Pandemie könnte das Wildeshauser Hallenbad wegen eines Schadens an den Fliesen derzeit nur äußerst eingeschränkt öffnen.

Wildeshausen – Wegen der Corona-Beschränkungen ist das Wildeshauser Hallenbad schon seit Ende September geschlossen. Aber auch ohne das Virus wäre der Betrieb derzeit bestenfalls stark eingeschränkt möglich. Denn bei den wegen der Schließzeit vorgezogenen, üblichen Revisionsarbeiten wurden großflächige Fliesenschäden am Beckengrund des Schwimmerbeckens festgestellt. Das teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit.

Der Grund für das Problem sei weiterhin in der Prüfung, so Stadtsprecher Hans Ufferfilge. „Nach ersten Erkenntnissen ist die Haftzugfestigkeit des verwendeten Klebers Ursache für die Schädigung“, sagte er. Mit der seinerzeit ausführenden Firma sowie dem Produktlieferanten sei die Verwaltung derzeit im Austausch und versuche, den Sachverhalt zu klären. Das Hallenbad ist noch recht neu. Es wurde erst im September 2014 eröffnet.

Die nun erforderlichen Reparaturarbeiten sind laut Verwaltung zwischenzeitlich in Auftrag gegeben worden. Nach derzeitigem Kenntnisstand könne das Hallenbad voraussichtlich ab Mitte April, also in gut einem Monat, wieder den Betrieb aufnehmen. Weiterhin sei dafür aber ebenfalls Voraussetzung, dass dann das Infektionsgeschehen durch die Corona-Pandemie überhaupt Publikumsverkehr zulasse.

Vorbereitung der Freibadsaison

Unabhängig von der Malaise im Hallenbad laufen die Planungen für die Freibadsaison. „Diese soll auch in diesem Jahr ermöglicht werden“, so der Verwaltung. Mit den Vorbereitungen dafür werde in Kürze begonnen. „Sofern alles planmäßig verlaufen sollte und das Infektionsgeschehen es zulässt, soll die Freibadesaison voraussichtlich wie gewohnt Mitte Mai beginnen“, hofft Ufferfilge, der immer die Infektionszahlen und Corona-Beschränkungen im Blick haben muss. Allerdings wird das stark sanierungsbedürftige Nichtschwimmerbecken im Außenbereich dann wie im Vorjahr auch nicht zur Verfügung stehen.

Einen guten Aspekt hat die derzeitige Schließzeit immerhin: Da die sonst immer für den Sommer angesetzten Revisionsarbeiten vorgezogen wurden, wird in der Freibadsaison keine erneute mehrwöchige Schließung erforderlich sein.  bor

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Polizei Wildeshausen kann Zellen in neuer Wache nicht abschließen

Polizei Wildeshausen kann Zellen in neuer Wache nicht abschließen

Polizei Wildeshausen kann Zellen in neuer Wache nicht abschließen
Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft
A1 bei Wildeshausen: Tempo 80 bleibt noch bis September

A1 bei Wildeshausen: Tempo 80 bleibt noch bis September

A1 bei Wildeshausen: Tempo 80 bleibt noch bis September
Horrorunfall auf A1: Verursacher ohne Führerschein unterwegs

Horrorunfall auf A1: Verursacher ohne Führerschein unterwegs

Horrorunfall auf A1: Verursacher ohne Führerschein unterwegs

Kommentare