Benutzer hinterlassen Anlage verdreckt und teilweise zerstört

Grillplatz im Krandel ist Geschichte

Zustände wie dieser haben dazu geführt, dass der Grillplatz im Krandel zurückgebaut wurde. Foto: VfL Wittekind

Wildeshausen – Weil der Grillplatz bei der Skateranlage im Krandel in Wildeshausen immer wieder unsauber hinterlassen und sogar mutwillig zerstört wurde, ist die Anlage jetzt zurückgebaut worden. Damit ist das Projekt, Grillplätze für die freie Nutzung der Bürger zu schaffen, an dieser Stelle gescheitert.

Der Platzwart des VfL Wittekind hatte sich bei Krandelverwalter Wolfgang Sasse wiederholt über die Zustände auf dem Grillplatz beklagt. Zur Lösung setzte Sasse einen Ortstermin an, um diesen Missstand unbürokratisch zu beenden. Außer ihm nahmen Mathias Kluck (SPD), einer der Initiatoren für den Bau von zwei Grillplätzen für die freie Nutzung der Bürger, und der städtische Baudezernent Manfred Meyer teil. Laut Sasse mussten die Beteiligten leider feststellen, dass es keinen Sinn macht, das Projekt im Krandel fortzusetzen. Meyer verwies auf den wöchentlichen, dreimaligen Reinigungseinsatz des Bauhofs hin und schlug den sofortigen Rückbau sowie die Beseitigung der Anlage vor. Die Beteiligten vor Ort schlossen sich diesem Vorschlag an.

Kluck habe allerdings dargestellt, dass die andere Einrichtung am Stockenkamp gut angenommen werde und in einem verwendungsfähigen Zustand sei, so Sasse. Nach jahrelangem Bemühen hatte das Jugendparlament 2018 die erstmals 2014 beantragten Grillplätze einweihen können. Die damals festgesetzte Nutzungsordnung hat allerdings offenbar zumindest im Krandel nicht für eine sachgemäße Benutzung sorgen können.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Unwetter in Österreich: Hochwasser und abrutschende Hänge

Unwetter in Österreich: Hochwasser und abrutschende Hänge

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Meistgelesene Artikel

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Vereine können Auto gewinnen

Vereine können Auto gewinnen

Wildeshausen-West: Bürgermeister Jens Kuraschinski im Interview zu aktuellen Entwicklungen 

Wildeshausen-West: Bürgermeister Jens Kuraschinski im Interview zu aktuellen Entwicklungen 

Kritik am Standort des Frauenhauses

Kritik am Standort des Frauenhauses

Kommentare