Alexanderkirche startet am 17. Mai mit zwei Gottesdiensten

In das Gotteshaus dürfen nur 80 Personen

Geplant bis zum 17. Mai: Tägliche Kerzenandachten mit Pastor Lars Löwensen und Pastor Markus Löwe (r.). Foto: kirche

Wildeshausen – „Endlich demnächst wieder gemeinsame Gottesdienste!“ Diesen Ausspruch hört Wiltrud Stanszus, Pressesprecherin der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Wildeshausen, derzeit immer wieder, wenn sie Menschen aus ihrem Umfeld trifft oder mit ihnen telefoniert. „Auch ich bin dankbar für diese Möglichkeit“, sagt sie. „Die Internet- Präsenz unserer Pastoren war und ist hilfreich, doch auch für mich ist das kein wirklicher Ersatz für die gemeinsame Gottesdienstfeier.“

Noch aber ist für die evangelischen Christen Warten angesagt, denn erst ab Sonntag, 17. Mai, kann in der Kirche um 10 und um 11 Uhr wieder gemeinsam ein Gottesdienst abgehalten werden. Dies ist jedoch auch nur unter Einhaltung klarer Abstands- und Hygieneregeln gestattet, die sich an den „Eckpunkten einer verantwortlichen Gestaltung von Gottesdiensten“ des Krisenstabes der evangelisch-lutherischen Kirche in Oldenburg orientieren.

Am Sonntag, 10. Mai, gibt es noch einmal einen Gottesdienst auf dem YouTube-Kanal (Alexanderkirche_online) zum Mitfeiern. Auch am 17. Mai wird dort ein Gottesdienst eingestellt, damit die Gemeindemitglieder zu Hause die Möglichkeit zur Teilnahme haben. Die täglichen Kerzenandachten gibt es bis zum 17. Mai.

Bei den Gottesdiensten am 17. Mai um 10 und 11 Uhr kann nach Angaben von Stanszus eine Situation entstehen, in der die Besucher gebeten werden müssen, einen anderen Gottesdienst aufzusuchen, wenn die Gesamtzahl von 80 Teilnehmenden erreicht ist. Die Feiern werden jeweils etwa 30 Minuten dauern. Auf das gemeinsame Singen wird dabei verzichtet. Die Kollekte wird nur am Ausgang eingesammelt.

„Auch die gemeinsame Abendmahlsfeier ist aktuell nicht möglich“, kündigt Stanszus an. „Ein Kirchencafé muss bis auf Weiteres entfallen.“

In der Alexanderkirche wird es unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern in jeder Richtung 80 Sitzplätze geben. Sie sind mit Schildern gekennzeichnet. Alle Teilnehmer erhalten vor dem Gottesdienst ein nummeriertes Blatt mit dem Ablauf der Feier. Darauf tragen sie ihre Kontaktdaten ein. In den Bänken liegen dafür desinfizierte Kugelschreiber aus. Beim Verlassen des Gottesdienstes wird der Zettel abgegeben, für vier Wochen im Kirchenbüro verwahrt und anschließend vernichtet.

Im Eingangsbereich der Kirche steht allen Gottesdienstbesuchern ein Spender mit Desinfektionsmittel zur Verfügung. Das Tragen von Mund-Nasenschutzmasken wird dringend empfohlen. Masken sind bei Bedarf im Eingangsbereich erhältlich. Drei Personen regeln das Ankommen der Gottesdienstbesucher und das Verlassen der Kirche. Sie tragen Mund-Nasenschutzmasken oder Gesichtsschilder.

Zwischen den Mitwirkenden am Gottesdienst und Besuchern soll ein Abstand von mindestens drei Metern eingehalten werden, wobei Menschen, die in einem Haushalt leben, von dieser Pflicht ausgenommen sind. Alle Gegenstände, die mit den Mitwirkenden und Mitfeiernden in Kontakt kommen, werden genauso wie die Sanitäreinrichtungen desinfiziert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fossilien-Grube Messel 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel 25 Jahre Welterbe

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Meistgelesene Artikel

„Die Dankbarkeit gegenüber den Sattmachern kam abhanden“

„Die Dankbarkeit gegenüber den Sattmachern kam abhanden“

Krippenkinder spielen auf neuem Außengelände

Krippenkinder spielen auf neuem Außengelände

Kinder baten Kanadier in radebrechendem Englisch um Süßes: „Billy, have you chocolate for me?“

Kinder baten Kanadier in radebrechendem Englisch um Süßes: „Billy, have you chocolate for me?“

Unter Coronaregeln im neuen Saal getagt

Unter Coronaregeln im neuen Saal getagt

Kommentare