Die Bücherei an der Burgstraße ist nach der Renovierung wieder geöffnet

Gleich zum Start großer Andrang

Freuen sich über die gelungene Renovierung: Sabrina Blekker und Britta Reussing von der Bücherei, Kirchenprovisor Bernhard Kramer, Pfarrer Aby Thomas Puthukulangara und Bürgermeister Jens Kuraschinski (von links).
+
Freuen sich über die gelungene Renovierung: Sabrina Blekker und Britta Reussing von der Bücherei, Kirchenprovisor Bernhard Kramer, Pfarrer Aby Thomas Puthukulangara und Bürgermeister Jens Kuraschinski (von links).

Wildeshausen – Solange die Wäscheklammern reichen: Gleich zur Wiedereröffnung der Wildeshauser Bücherei am Mittwochmorgen kamen zahlreiche Kunden, um Medien zurückzugeben oder neuen Lesestoff auszuleihen. Vor der Renovierung durften sich höchstens fünf Besucher in dem 270 Quadratmeter großen Raum an der Burgstraße aufhalten. Jetzt ist die Einrichtung aber wesentlich luftiger gestaltet, sodass bis zu 20 Personen rein dürfen – allerdings gilt eine Maskenpflicht. Und jeder muss sich am Eingang eine Wäscheklammer nehmen, damit die Bibliothekarinnen den Überblick behalten.

Letzteres fällt jetzt auch den Kunden leichter, denn durch die neuen, höheren Regale und das in weiß gehaltene Mobiliar wirkt die Bücherei wesentlich heller, freundlicher und übersichtlicher als zuvor. Zu Letzterem trägt auch bei, dass die große Theke im Eingangsbereich ein wenig verschlankt und nach hinten in den Raum versetzt wurde. Deswegen wirkt der Eingangsbereich viel offener.

Es ist also viel passiert, seitdem die Bücherei Mitte Juli am alten Standort geschlossen hat. Übergangsweise wurde das Waltberthaus genutzt, bevor es jetzt wie geplant zurück an die Burgstraße ging. Rund 90 000 Euro haben die Stadt und die katholische Kirche in die Einrichtung investiert – und das sieht man auch.

Bürgermeister Jens Kuraschinski sprach bei der offiziellen Eröffnung denn auch davon, „total positiv beeindruckt“ zu sein. „Dieser Raum lädt zum Verweilen und Lesen ein.“ Als Geschenk hatte er dementsprechend auch etwas zum Schmökern dabei: die alte Wildeshauser Stadtchronik von Albrecht Eckhardt.

15 000 Medien stehen zur Verfügung

Kirchenprovisor Bernhard Kramer, der die Renovierung mit Büchereileiterin Britta Reussing und ihrem Team organisiert hatte, hob hervor, dass künftig auch Veranstaltungen stattfinden könnten. Dazu müssten nur die Möbel im hinteren Bereich verschoben werden. Bis zu 40 Stühle finden dort dann Platz – allerdings nur, wenn die Corona-Einschränkungen irgendwann aufgehoben werden. Fürs Erste sind vor allem Veranstaltungen mit den Schulen geplant. Aber langfristig seien auch Lesungen oder Poetry Slams denkbar.

In der Bücherei arbeiten zwei hauptamtliche Angestellte und fünf Beschäftigte auf geringfügiger Basis. Hinzu kommen 18 Ehrenamtliche. Reussing und ihren Kolleginnen war die Freude über die neu gestaltete Einrichtung anzumerken. Jetzt müssen sie sie nur noch mit Leben füllen, was am Mittwoch schon mal ganz gut geklappt hat. Und gesegnet sind sie auch, denn Pfarrer Aby Thomas Puthukulangara von der katholischen Gemeinde, die Trägerin der Bücherei ist, sprach ein kurzes Gebet.

In der Bücherei sind rund 15 000 Medien von Krimis, Zeitschriften und Liebesromanen über Brettspiele und Hörbücher bis hin zu CDs und DVDs erhältlich. Besonders beliebt sind in diesem Jahr wohl nicht zuletzt wegen des Lockdowns digitale Medien, von denen bis jetzt schon mehr ausgeliehen wurden als im gesamten vergangenen Jahr.

Öffnungszeiten

Täglich von 10 bis 12 und 14 bis 18 Uhr außer mittwochs, dann durchgehend von 10 bis 18 Uhr, samstags und sonntags geschlossen.

Von Ove Bornholt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Biden wird als Präsident vereidigt - Trump ist nicht dabei

Biden wird als Präsident vereidigt - Trump ist nicht dabei

BVB verliert Verfolgerduell - Hertha in der Krise

BVB verliert Verfolgerduell - Hertha in der Krise

Deutsche Handballer müssen um WM-Viertelfinale bangen

Deutsche Handballer müssen um WM-Viertelfinale bangen

Vier Wohntrends im Corona-Jahr 2021

Vier Wohntrends im Corona-Jahr 2021

Meistgelesene Artikel

Inzidenzwert im Landkreis Oldenburg sinkt deutlich

Inzidenzwert im Landkreis Oldenburg sinkt deutlich

Inzidenzwert im Landkreis Oldenburg sinkt deutlich
Kampf mit Windmühlenflügeln in Wildeshausen

Kampf mit Windmühlenflügeln in Wildeshausen

Kampf mit Windmühlenflügeln in Wildeshausen
16-Jährigen überfallen: Festnahme in Wildeshausen geglückt

16-Jährigen überfallen: Festnahme in Wildeshausen geglückt

16-Jährigen überfallen: Festnahme in Wildeshausen geglückt
Gesundheitspädagogin aus Harpstedt gibt Tipps zu einer gesunden Ernährung

Gesundheitspädagogin aus Harpstedt gibt Tipps zu einer gesunden Ernährung

Gesundheitspädagogin aus Harpstedt gibt Tipps zu einer gesunden Ernährung

Kommentare