Rat gibt grünes Licht für Grillplatz/Standort noch nicht ganz sicher

„Wir müssen alles nochmal durch den Wolf drehen“

+
Bald leckeres Grillgut am Stockenkamp? Archivfoto: Dejo

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Einstimmig sprach sich der Wildeshauser Stadtrat am Donnerstagabend während seiner Sitzung dafür aus, das Ansinnen des Jugendparlaments, in der Kreisstadt einen Grillplatz anzulegen, weiter zu verfolgen.

Die Verwaltung wurde somit beauftragt, in Kooperation mit Vertretern des Jugendparlaments die Errichtung eines solchen Platzes einschließlich Bewirtschaftung abzustimmen und zu gegebener Zeit erneut den Gremien vorzustellen.

Seitens der Nachwuchs-Politiker kam der Vorschlag, diesen Platz am Stockenkamp anzulegen. Insbesondere wegen er zentralen Lage und der geringen Anwohnerdichte. Nach Meinung des Parlaments würde sich ein solcher Grillplatz durchaus positiv auf die Jugendkultur sowie den Fremdenverkehr auswirken und zu einer Aufwertung des Stadtbildes führen.

„Natürlich unterstützen wir diese Pläne. Es sollte nun schnell angeschoben werden, damit der Rat im nächsten Jahr schon dort grillen kann. Immerhin handelt es sich auch noch um eine generationsübergeifende Einrichtung.“

Wolfgang Sasse (CDU) begrüßte einen solche Platz zwar auch, machte aber erneut deutlich, dass die genaue Standortfrage noch geklärt werden müsse: „Wir werden uns schon bald Alternativen anschauen, um dann darüber entscheiden zu können.“

„Für Rainer Kolloge sind die Pläne des Jugendparlaments „ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung“. Allerdings kritisierte er, dass der Rat nun doch wieder das Ruder in die Hand nehmen wolle: „Wir können scheinbar nicht einfach mal etwas so durchwinken. Wir müssen alles nochmal durch den Wolf drehen.“ Zudem erinnerte er daran, dass auch für den Bereich der Burgwiese schon einmal ein Grillplatz angedacht gewesen sei. Diesen hatte im Januar 2014 Jan Wappler (Grüne) vorgeschlagen. „Ich wüsste nicht, warum wir keine zwei Plätze vertragen können“, betonte Kolloge.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Meistgelesene Artikel

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare