Angebot der Baptistengemeinde dient allen Bedürftigen in Wildeshausen und Umgebung

Die Geschirrstube wird seit einem Jahr sehr gut besucht

Esther Barth, Jeanet Hecer und Sara Masur (v.l.) arbeiten in der Geschirrstube. - Foto: dr

Wildeshausen - Vor einem Jahr kamen innerhalb weniger Wochen mehrere Hundert Flüchtlinge nach Wildeshausen und mussten schnellstmöglich mit Möbeln und weiteren Haushaltsgegenständen versorgt werden. In diesem Rahmen eröffnete die Baptistengemeinde in der Kreisstadt die Geschirrstuben am Anemonenweg. Das jeden Montag von 15 bis 17 Uhr geöffnete Café am Anemonenweg feiert jetzt seinen einjährigen Geburtstag.

„Wir haben viele regelmäßige Gäste vor allem aus Syrien, dem Irak, dem Iran und Afghanistan“, sagt Leiterin Maria Schütte, die mit zehn Mitarbeitern das Café und den Willkommenstreff leitet. „Hier gibt es auch eine Unterstützung beim Lernen der deutschen Sprache und viele Gespräche.“ Neben der Geschirrannahme und -ausgabe bietet die evangelisch-freikirchliche Gemeinde auch eine Kinderbetreuung, Billard, Tischtennis und Kicker-Spiele an. „Es haben sich sehr gute, zum Teil schon freundschaftliche Kontakte entwickelt“, so Schütte. „Das sind Zeichen beginnender Integration.“

Die meisten Flüchtlinge haben in der Geschirrstube bereits eine Grundausstattung bekommen. Dieses Angebot gilt übrigens ausdrücklich für alle bedürftigen Menschen aus Wildeshausen. Dringend gebraucht werden immer noch große Töpfe und Schüsseln, Wasserkocher sowie Besteck. Aber auch Spenden von Essgeschirr werden von den Mitarbeitern weiterhin gern angenommen. Die Geschirrstube ist unter Tel. 04431/946051 zu erreichen. - dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Donnerstag „Montreal“ auf der White Stage und Motor-Booty-Party

Donnerstag „Montreal“ auf der White Stage und Motor-Booty-Party

Schützenkommers in Bücken eröffnet die Festtage

Schützenkommers in Bücken eröffnet die Festtage

Bahnverkehr nach Unwetter weiter gestört

Bahnverkehr nach Unwetter weiter gestört

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der Pestruper Straße

Vollsperrung der Pestruper Straße

Verabschiedung an der Oberschule Harpstedt mit zahlreichen Ehrungen

Verabschiedung an der Oberschule Harpstedt mit zahlreichen Ehrungen

Junger Radfahrer stirbt nach Kollision mit Auto

Junger Radfahrer stirbt nach Kollision mit Auto

Kapitäninnen verlassen das St.-Peter-Schulschiff

Kapitäninnen verlassen das St.-Peter-Schulschiff

Kommentare