Geschirrstube bei den Baptisten läuft gut an/Nachfrage muss sich entwickeln

Zum Wegwerfen zu schade

+
Klaus Künneke brachte Geschirr in zwei Kartons vorbei.

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Die Regale sind schon gut gefüllt. Viele Wildeshauser brachten gestern Porzellan in die Geschirrstube der Baptisten am Anemonenweg 6 (zweigt von der Ahlhorner Straße hinter dem Autohaus Hoppe ab). Es fehlt jedoch noch an einigen speziellen Utensilien – und das Angebot muss sich bei Bedürftigen herumsprechen.

Zur Öffnungszeit kamen allerdings schon Syrer, um sich umzusehen. Sie kündigten an, anderen davon zu erzählen, denn Ziel soll es sein, möglichst viele Menschen mit gutem Ess- und Kochgeschirr zu versorgen.

Maria Schütte weiß aus Ahlhorn, dass der Bedarf groß ist, sich das Angebot aber herumsprechen muss. „Viele Wildeshauser haben schon etwas gebracht“, sagt die Initiatorin. Es solle aber darauf geachtet werden, dass Gedecke mindestens für zwei Personen geeignet sein sollten. Zudem fehlen Töpfe, Pfannen, Anlegebestecke sowie kleine Küchengeräte wie Kaffeemaschinen, Toaster, Wasserkocher und Handmixer.

Klaus Künneke aus Wildeshausen hatte in unserer Zeitung von der Geschirrstube gelesen. Er kam mit zwei großen Umzugskartons in das Gemeindezentrum. Seine Mutter in Bremen ist im August verstorben. „Vieles ist zum Wegwerfen zu schade“, sagte er. Im Karton hatte er Gläser, Teller und Tassen. Diese konnten die Interessenten in Kisten oder stabilen Tüten mitnehmen, die ebenfalls gespendet wurden.

In Zukunft soll jeden Montag von 15 bis 17 Uhr nicht nur die Geschirrstube geöffnet sein. Geplant sind auch eine Holzwerkstatt und ein Spielangebot. Einige Gemeindeglieder wollen sich dort engagieren. Es stehen auch Billardtisch, Kicker und Dartscheiben zur Verfügung.

Wer Geschirrspenden hat, die abgeholt werden müssten, kann sich unter Tel. 04431/946051 bei Maria Schütte melden. Wenn es zu viele Angebote gibt, werden die Anbieter auf einer Liste vermerkt und bei Bedarf angerufen.

Mehr zum Thema:

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Meistgelesene Artikel

Feuer in Lagerhalle in Ganderkesee

Feuer in Lagerhalle in Ganderkesee

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Kommentare