Gemeinsam Spaß haben, statt sich alleine auf der Couch zu langweilen

Mehr als 50 Singles bei Stammtisch-Premiere

+
Eine ungezwungene Atmosphäre herrschte beim ersten Wildeshauser Single-Stammtisch in der „Brasserie“.

Wildeshausen - Von Anja Nosthoff. Kino- oder Restaurantbesuche, ein Konzert, eine Kneipentour, ein Kaffeeklatsch – die Ideenliste von unternehmungslustigen Singles zur Freizeitgestaltung ist lang. Aber alleine losziehen? „Dazu bin ich viel zu schüchtern“, erklärt die Wildeshauserin Annett „Netty“ Hammer. Sofort unterstützte sie deshalb die Idee von Stephan Schubert, einen Single-Stammtisch in der Kreisstadt ins Leben zu rufen. Die Premiere in der „Brasserie“ erfuhr eine überwältigende Resonanz: Mehr als 50 Singles folgten der Einladung.

Der Großteil kam aus Wildeshausen, doch die Kunde der Veranstaltung war sogar bis nach Ganderkesee und Delmenhorst gedrungen. Dabei waren alle Altersklassen vertreten. Die Jüngsten waren Anfang 20, die ältesten Teilnehmer mehr als 70 Jahre alt. Die mittlere Generation – etwa zwischen 30 und 60 Jahren – überwog ganz klar. Nicht zu leugnen war der deutliche Frauenüberschuss bei dem ungezwungenen Treffen. Nichtsdestotrotz nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, Interessen zu vergleichen und vor allem einen gemütlichen und geselligen Abend miteinander zu verbringen.

Schubert selbst war einigermaßen baff über den Ansturm. „Weil ich seit vielen Jahren ledig bin, habe ich vor einigen Monaten eine Facebook-Gruppe für Singles aus Wildeshausen und umzu gegründet“, erklärte er. Mehr als 80 Mitglieder hat diese Gruppe nun – das hätte Schubert nicht erwartet. In der lockeren Atmosphäre, die beim ersten Treffen herrschte, ging man schnell zu Vor- und Spitznamen über. Netty, Maddel und Jörn waren sich einig: „Es wäre toll, wenn eine oder mehrere Gruppen entstehen, die sich regelmäßig treffen.“ Aber auch spontane Unternehmungen sind angedacht. „Wenn jemand vorhat, ins Kino zu gehen, kann er das einfach in der Facebook-Gruppe posten. So kann man sich verabreden oder spontan dazustoßen.“ Niemand müsse dann alleine zu Hause auf der Couch bleiben. „Das ärgert mich nämlich oft, wenn ich da sitze und eigentlich raus möchte“, verriet Netty.

Auch Gisela kennt dieses Problem. „Ich suche Gleichgesinnte, die Lust haben, etwas zu unternehmen – hier in Wildeshausen, aber auch in Bremen und Oldenburg“, meinte die Wildeshauserin. „Ich besuche gerne Rock- und Blues-Konzerte.“ Nur wenige kannten sich bereits vor dem „Gruppen-Blind-Date“ – wenn dann eher vom Sehen oder über Facebook. Während der Kern der Gruppe über das Internet regelmäßig Kontakt halten wird, ist diese Ebene vor allem für viele Ältere keine Option.

Weiter gehen wird es nach der gelungenen Premiere jedoch auf jeden Fall. Und einige bringen auch bereits Erfahrungen aus anderen Single-Gruppen mit. So besuchte eine Mittzwanzigerin aus Wildeshausen vor Kurzem einen Single-Treff in Oldenburg. „Wir haben uns zum Büfettessen getroffen – das war gemütlich und ungezwungen. Mal etwas anderes, als immer nur feiern zu gehen“, erklärte sie.

Eine gebürtige Wildeshauserin, die 37 Jahre lang in Köln wohnte und nun mit 65 Jahren wieder in ihrer Heimatstadt lebt, war zehn Jahre lang Mitglied in einem Kölner Single-Treff und schwärmte von den Unternehmungen und Ausflügen: „Es wurden Wanderungen und Wochenendfahrten – sogar ein Segeltörn – organisiert.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare