Wildeshausen erhält 310 .000 Euro

Geld vom Bund für Schulen

+
Für die IT-Ausstattung der Schulen gibt es Zuschüsse.

Landkreis - Die Gemeinden Ganderkesee, Harpstedt, Hatten, Hude und die Stadt Wildeshausen erhalten ab kommendem Schuljahr tatkräftige Unterstützung bei der baulichen Sanierung ihrer Schulen. Mit der Neuregelung des bundesweiten Finanzausgleichs haben Bund und Länder die Grundlage für zusätzliche Finanzhilfen zugunsten der Kommunen geschaffen.

Laut Pressemitteilung der Bundesregierung erhalten die Länder insgesamt 3,5 Milliarden Euro für die Modernisierung der Schulinfrastruktur – rund 289 Millionen Euro davon fließen nach Niedersachsen. Darüber freut sich auch der CDU-Landtagsabgeordnete Karl-Heinz Bley: „Das Land hat sich verpflichtet, die Bundesmittel in voller Höhe an die Kommunen weiterzugeben und sie nach einem festgelegten Schlüssel auf die Landkreise und Gemeinden zu verteilen. Hier spielen verschiedene Faktoren eine Rolle – vor allem die kommunalen Steuereinnahmen, aber auch Schüler- und Arbeitslosenzahlen sowie die Höhe der aufgenommenen Kassenkredite.“ Danach erhält Ganderkesee 396. 050 Euro, Harpstedt 118. 815 Euro, Hatten 364. 746 Euro, Hude 194 .782 Euro, Wildeshausen 310. 100 Euro und der Landkreis Oldenburg 1,140 Millionen Euro für die Sanierung von Schulgebäuden. In Niedersachsen können die Mittel auch für die Modernisierung der IT-Infrastruktur in Schulen eingesetzt werden. 

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Meistgelesene Artikel

Aldi plant Abriss nach Weihnachten

Aldi plant Abriss nach Weihnachten

Einbruch bei Bauer Uwe - Diebe stehlen Arbeitsgeräte

Einbruch bei Bauer Uwe - Diebe stehlen Arbeitsgeräte

Nachruf: Trauer um Pastor Richter

Nachruf: Trauer um Pastor Richter

Reaktionen auf den Tod von Werner Richter

Reaktionen auf den Tod von Werner Richter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.