Aber: Eingangstür schließt früher

Wildeshausen verbessert Bürgerservice per Gegensprechsystem

+
Die Klingeln sind farblich abgesetzt, um den Besuchern den zielgerichteten Eintritt zu ermöglichen.

Wildeshausen - Zur Verbesserung des Bürgerservices und Vereinfachung von Terminen außerhalb der Öffnungszeiten des Stadthauses hat die Stadtverwaltung ein Gegensprechsystem am Nebeneingang des Stadthauses (Eingang Kleine Straße) installiert.

Diese Anlage soll Bürgern wie auch Touristen oder anderen Gästen einen zielgerichteten Zutritt zum Stadthaus ermöglichen. „Durch Anwahl des gewünschten Ansprechpartners (beispielsweise Bürgerbüro, Fachbereich Stadtentwicklung, Bau und Umwelt oder Behördenleitung) wird eine Sprechverbindung aufgebaut und bei Bedarf die Fernöffnung des Seiteneingangs ausgelöst, teilt die Stadtverwaltung mit. Die Wahrnehmung von Terminen innerhalb der Verwaltung könne somit vollkommen unabhängig von Öffnungs- und Sprechzeiten organisiert werden. Auch die Besprechungsräume seien mit diesem System verbunden. Der Besuch einer Ausschusssitzung oder die Teilnahme an einem Arbeitskreis in den Abendstunden sei somit problemlos möglich.

Neue E-Mail-Adresse für Terminwünsche

Mit der Einführung dieses Systems möchte die Stadtverwaltung einen flexibleren Zugriff auf ausgewählte Dienstleistungen schaffen. Im Gegenzug werden Anpassungen bei den allgemeinen Öffnungszeiten des Stadthauses vorgenommen.

Der Haupteingang des Stadthauses ist ab Montag, 16. Oktober, montags und mittwochs generell bis 13 Uhr geöffnet. Dienstags wird der Haupteingang des Stadthauses bis 16 Uhr geöffnet. Zusätzlich wurde nun die neue E-Mail-Adresse terminwunsch@wildeshausen.de eingerichtet.

„Diese Maßnahmen sind aus verschiedenen Gründen notwendig geworden. Insbesondere führte die permanente Öffnung des Stadthauses in einigen Abteilungen zu Problemen in der Sachbearbeitung und vor allem zu einer stetig wachsenden Unzufriedenheit der Mitarbeiter. Der Personalrat unterstützt diese Maßnahme daher ausdrücklich“, so Pressesprecher Hans Ufferfilge. „Im Ergebnis sind und bleiben wir selbstverständlich für die Bürger da, wollen nunmehr aber den Bürgerkontakt etwas zielgenauer und damit effizienter lenken.“

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Auf Gegenspur unterwegs: Fahrer flüchtet von Unfallort

Auf Gegenspur unterwegs: Fahrer flüchtet von Unfallort

Ü60-Abteilung im Schützenverein Dünsen erlebt „tollen Abend“

Ü60-Abteilung im Schützenverein Dünsen erlebt „tollen Abend“

Hermann Bokelmann: 42 Jahre lang vom Thema „Müll“ verfolgt

Hermann Bokelmann: 42 Jahre lang vom Thema „Müll“ verfolgt

Flüchtlings- und Migrantenfrauen lernen in Ahlhorn Radfahren

Flüchtlings- und Migrantenfrauen lernen in Ahlhorn Radfahren

Kommentare