Gefahrguteinsatz in Wildeshausen

1 von 25
Aus einem Lkw tropfte Flüssigkeit - die Feuerwehr rückte an.
2 von 25
Aus einem Lkw tropfte Flüssigkeit - die Feuerwehr rückte an.
3 von 25
Aus einem Lkw tropfte Flüssigkeit - die Feuerwehr rückte an.
4 von 25
Aus einem Lkw tropfte Flüssigkeit - die Feuerwehr rückte an.
5 von 25
Aus einem Lkw tropfte Flüssigkeit - die Feuerwehr rückte an.
6 von 25
Aus einem Lkw tropfte Flüssigkeit - die Feuerwehr rückte an.
7 von 25
Aus einem Lkw tropfte Flüssigkeit - die Feuerwehr rückte an.
8 von 25
Aus einem Lkw tropfte Flüssigkeit - die Feuerwehr rückte an.

In der Nacht zu Dienstag kam es zu einem Gefahrguteinsatz für die Wehren aus Wildeshausen und Düngstrup an der Wilhelm-Maybach-Straße in der Kreisstadt – aus einem Stückgut-Lkw tropfte Flüssigkeit.

Mit alarmiert wurde der Gefahrgutzug des Landkreises mit dem Dekonterminationszug sowie Einsatzkräfte mit Chemiekalien-Schutzanzügen aus Ahlhorn und Altmoorhausen. Insgesamt waren 200 Kräfte von Polizei und Feuerwehr im Einsatz. Der Laster hatte diverse Sachen geladen, unter anderem vier verschiedene Gefahrstoffe. Niemand wusste, welche Flüssigkeit ausläuft. Es handelte sich um drei leicht entzündliche und eine ätzende Substanz. Der erste Trupp unter Chemikalienschutzanzügen stellte sicher, dass keine Explosionsgefahr bestand und begann, die Ladefläche zu öffnen. Dort wurde ein beschädigter 20-Liter-Kanister als Ursache entdeckt. Dieser konnte schnell geborgen und separiert werden. Die Stofferkennung ergab, dass es sich bei dem Stoff um ein relativ harmloses Entfettungsmittel handelte. Der Einsatz konnte um 4.19 Uhr beendet werden.

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung/Dennis Fritsche

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Kack denen vor die Tür“: Heftige Reaktionen auf 2G-Regel

„Kack denen vor die Tür“: Heftige Reaktionen auf 2G-Regel

„Kack denen vor die Tür“: Heftige Reaktionen auf 2G-Regel
Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko

Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko

Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko
Nach 2G-Regel: Wildeshausen öffnet Lokale

Nach 2G-Regel: Wildeshausen öffnet Lokale

Nach 2G-Regel: Wildeshausen öffnet Lokale
Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Kommentare