Gemeinde Visbek und der örtliche Heimatverein stellen Bildband zur 1200-Jahr-Feier vor

Ein ganzes Jubiläumsjahr in 445 Bildern

Zwölf mal für 1200 Jahre Visbek: Vertreter des Arbeitskreis des Heimatvereins Visbek, der Verwaltungsspitze der Gemeinde und der beauftragten Druckerei präsentieren den Bildband zum Jubiläumsjahr. Er ist ab Montag offiziell erhältlich. Vorbesteller können sich schon ab heute über das 175 Seiten starke Buch freuen. Foto/Repro: Franitza

Visbek – Es war eine beeindruckende Zeit für den ganzen Ort und seine Bewohner: In diesem Jahr hat Visbek sein 1200-jähriges Bestehen gefeiert. Einen bleibenden Rückblick will der Bildband „1200 Jahre Visbek – Das Jubiläumsjahr in Bildern“ ermöglichen, den die Beteiligten, insbesondere des dafür im örtlichen Heimatverein gegründeten Arbeitskreises, und die Gemeindespitze am Freitagmittag im Visbeker Rathaus vorgestellt haben.

„Als Gemeinde Visbek war es für uns wichtig, dies in dieser Form zu machen“, sagt Bürgermeister Gerd Meyer (CDU), „es ist ein beeindruckendes Werk geworden.“ Er zeigte sich davon überzeugt, dass die Bildersammlung im Laufe der kommenden Jahre noch stetig an Wert zunehmen werde, erlaube sie doch einen Rückblick auf das grandiose Jubiläumsjahr. Dieses sei vor allem der Arbeit der sieben Fotografen zu verdanken, die sich bereit erklärt hatten, die vielen einzelnen Veranstaltungen umfassend abzulichten – eine höchst aufwendige Arbeit.

„Ich musste nicht lange herumfragen“, berichtet Manfred Gelhaus, Vorsitzender des Heimatvereins, von der kurzen Suche nach den Fotografen, „nach drei Tagen stand das Team fest.“ Ergänzt wurde deren Ausbeute um die Aufnahmen weiterer Visbeker. Wie viele Fotos insgesamt zusammengekommen sind? Die Mitglieder des Arbeitskreises müssen überlegen: „Mehr als 10 000 ganz bestimmt“, sagt Renate Will. Und jedes einzelne wollte von der Gruppe begutachtet werden. Schließlich haben es 445 Aufnahmen in das rund 180 Seiten starke Buch geschafft. Die Fotografenmeisterin überprüfte abschließend jede Aufnahme und sorgte abschließend gegebenenfalls noch für den richtigen Bildschnitt.

Außer den Kapitelüberschriften finden sich keine erläuternden Texte zu den Abbildungen – diese sollen, so die Idee, für sich sprechen. Doch stellte die Vielzahl der Aufnahmen nicht nur die „Qual der Wahl“ dar, sondern erleichterte mitunter sogar die Entscheidung: „Wenn wir uns nicht einigen konnten, ob wir das eine oder das andere Foto nehmen sollen, haben wir einfach ein drittes genommen“, sagt Georg Pundt und lacht. Und auch eine andere Zahl weiß abschließend zu beeindrucken: Von den 500 Exemplaren der ersten Auflage sind bereits 300 vorbestellt worden. Das durchgehend vierfarbige gestaltete Buch wird nach Angaben der Gemeinde ab Montag, 9. Dezember, im Heimathaus Visbek (montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr, donnerstags von 17 bis 19 Uhr), sowie im Visbeker Rathaus, bei der Papeterie Libellus und bei Schreibwaren Brinkhus in Visbek zum Preis von 20 Euro verkauft. Der Heimatverein Visbek ist telefonisch unter der Rufnummer 04445/988985 oder per E-Mail an heimatverein-visbek@ewetel.net zu erreichen.

Doch ist das nicht die einzige Publikation, die der Heimatverein zum Jahresende herausgibt: Am Freitag kam ebenfalls die druckfrische Ausgabe des 25. „Auskündigers“ heraus, dem Jahresheft des Vereins im DIN-A4-Format. Auf rund 150 Seiten – neben vielen farbigen Fotos mit reichlich Text und Tabellen versehen – zeichnen die Visbeker hier das Leben in ihrer Gemeinde nach – von der Einwohnerentwicklung über Höhepunkte im Sportbereich oder des kulturellen Lebens der Kommune.  fra

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Meistgelesene Artikel

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Hilfe für Hunde aus Skandal-Labor: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Hilfe für Hunde aus Skandal-Labor: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Kommentare