Gänsemarkt und Stadthaus-Jubiläum bilden eine attraktive Einheit

Ländlich rustikal gefeiert

+
Aykut Akbayir (l.) sammelte Geld für die Malteser.

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Stadthaus-Jubiläum, Gänsemarkt, Hubertusmesse und verkaufsoffener Sonntag. Dieses attraktive Paket lockte am Sonntag Tausende Besucher in die Stadt, die voll auf ihre Kosten kamen.

Dabei hatte es am Tag zuvor noch nicht danach ausgesehen, dass das Fest ohne Niederschläge über die Bühne gehen kann. „Ich habe sehr schlecht geschlafen“, gestand Daniela Baron vom Stadtmarketing. Und auch der offizielle Auftakt um 13 Uhr gestaltete sich nicht ganz reibungslos: Die Kaltblüter kamen nicht mehr in ihre Boxen auf dem Marktplatz, weil die Musikzüge und die Feuerwehr schon vor dem Stadthaus Position bezogen hatten.

Alles halb so wild, denn danach wurde es ein rundum harmonischer Markt im Sonnenschein mit vielen attraktiven Angeboten.

Natürlich durfte die Landwirtschaft nicht auf den Straßen fehlen: Auf der Bahnhofstraße empfingen die Mitglieder des Treckerveteranen-Clubs Lüerte die großen und kleinen Besucher. Vor der Volksbank stand eine kleine Schafherde, die Gänse schnatterten am Brunnen, und die Kaltblutpferde ließen sich vor dem Rathaus bereitwillig striegeln und streicheln. Für die Kinder war das der beliebteste Anziehungspunkt neben den Wasserspielen mit der Feuerwehr sowie diversen Bastel- und Mitmachaktionen.

Gänsemarkt in Wildeshausen

Die einheimische Gastronomie arbeitete Hand in Hand. Dabei wurden die in der Region stattfindenden Wildwochen mit verschiedenen Fleischgerichten thematisch unterstrichen. Neben dem Glücksrad der Rotarier gab es ein weiteres Glücksrad für karitative Zwecke. So verteilte Aykut Akbayir von „Vivaphone“ ebenfalls Präsente von heimischen Betrieben und verloste am Ende ein Smartphone. „Der Erlös kommt der Arbeit der Malteser in Wildeshausen zugute“, berichtete er. „Die engagieren sich einfach vorbildlich in der Flüchtlingsarbeit.“

Den Abschluss fand das Fest mit dem traditionellen Laternenumzug, der von einer „Laternenlauf-Spezialcombo“ des Musikkorps Wittekind und dem heiligen Sankt Martin begleitet wurde. Ab 19 Uhr lud der Hegering Wildeshausen zu einem ökumenischen Gottesdienst mit der Aufführung der Hubertusmesse in die Alexanderkirche ein.

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Straßenneubau: Anwohner atmen auf

Straßenneubau: Anwohner atmen auf

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Kommentare