Riesiger Andrang beim Tag der offenen Tür

1 von 31
Nur gut, dass die Gastgeber des „Erlebnistags“ auf der Erdgas-Aufbereitungsanlage in Großenkneten über ein derart gigantisches Gelände verfügen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen strömten mehr als 15 000 Besucher gestern zur Erdgas-Aufbereitungsanlage des Energieversorgers „ExxonMobil“. Sie blickten in Labors und Werkstätten, sahen aktionsreiche Löschübungen, schlemmten entlang der Gastronomiemeile und rätselten fieberhaft auf der Jagd nach attraktiven Gewinnen.
2 von 31
Nur gut, dass die Gastgeber des „Erlebnistags“ auf der Erdgas-Aufbereitungsanlage in Großenkneten über ein derart gigantisches Gelände verfügen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen strömten mehr als 15 000 Besucher gestern zur Erdgas-Aufbereitungsanlage des Energieversorgers „ExxonMobil“. Sie blickten in Labors und Werkstätten, sahen aktionsreiche Löschübungen, schlemmten entlang der Gastronomiemeile und rätselten fieberhaft auf der Jagd nach attraktiven Gewinnen.
3 von 31
Nur gut, dass die Gastgeber des „Erlebnistags“ auf der Erdgas-Aufbereitungsanlage in Großenkneten über ein derart gigantisches Gelände verfügen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen strömten mehr als 15 000 Besucher gestern zur Erdgas-Aufbereitungsanlage des Energieversorgers „ExxonMobil“. Sie blickten in Labors und Werkstätten, sahen aktionsreiche Löschübungen, schlemmten entlang der Gastronomiemeile und rätselten fieberhaft auf der Jagd nach attraktiven Gewinnen.
4 von 31
Nur gut, dass die Gastgeber des „Erlebnistags“ auf der Erdgas-Aufbereitungsanlage in Großenkneten über ein derart gigantisches Gelände verfügen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen strömten mehr als 15 000 Besucher gestern zur Erdgas-Aufbereitungsanlage des Energieversorgers „ExxonMobil“. Sie blickten in Labors und Werkstätten, sahen aktionsreiche Löschübungen, schlemmten entlang der Gastronomiemeile und rätselten fieberhaft auf der Jagd nach attraktiven Gewinnen.
5 von 31
Nur gut, dass die Gastgeber des „Erlebnistags“ auf der Erdgas-Aufbereitungsanlage in Großenkneten über ein derart gigantisches Gelände verfügen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen strömten mehr als 15 000 Besucher gestern zur Erdgas-Aufbereitungsanlage des Energieversorgers „ExxonMobil“. Sie blickten in Labors und Werkstätten, sahen aktionsreiche Löschübungen, schlemmten entlang der Gastronomiemeile und rätselten fieberhaft auf der Jagd nach attraktiven Gewinnen.
6 von 31
Nur gut, dass die Gastgeber des „Erlebnistags“ auf der Erdgas-Aufbereitungsanlage in Großenkneten über ein derart gigantisches Gelände verfügen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen strömten mehr als 15 000 Besucher gestern zur Erdgas-Aufbereitungsanlage des Energieversorgers „ExxonMobil“. Sie blickten in Labors und Werkstätten, sahen aktionsreiche Löschübungen, schlemmten entlang der Gastronomiemeile und rätselten fieberhaft auf der Jagd nach attraktiven Gewinnen.
7 von 31
Nur gut, dass die Gastgeber des „Erlebnistags“ auf der Erdgas-Aufbereitungsanlage in Großenkneten über ein derart gigantisches Gelände verfügen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen strömten mehr als 15 000 Besucher gestern zur Erdgas-Aufbereitungsanlage des Energieversorgers „ExxonMobil“. Sie blickten in Labors und Werkstätten, sahen aktionsreiche Löschübungen, schlemmten entlang der Gastronomiemeile und rätselten fieberhaft auf der Jagd nach attraktiven Gewinnen.
8 von 31
Nur gut, dass die Gastgeber des „Erlebnistags“ auf der Erdgas-Aufbereitungsanlage in Großenkneten über ein derart gigantisches Gelände verfügen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen strömten mehr als 15 000 Besucher gestern zur Erdgas-Aufbereitungsanlage des Energieversorgers „ExxonMobil“. Sie blickten in Labors und Werkstätten, sahen aktionsreiche Löschübungen, schlemmten entlang der Gastronomiemeile und rätselten fieberhaft auf der Jagd nach attraktiven Gewinnen.

Nach ersten vorsichtigen Schätzungen strömten mehr als 15 000 Besucher gestern zur Erdgas-Aufbereitungsanlage des Energieversorgers „ExxonMobil“. Sie blickten in Labors und Werkstätten, sahen aktionsreiche Löschübungen, schlemmten entlang der Gastronomiemeile und rätselten fieberhaft auf der Jagd nach attraktiven Gewinnen.

Rubriklistenbild: © Cord Krüger

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt
Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft
Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt

Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt

Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt
Booster-Impfungen gestartet

Booster-Impfungen gestartet

Booster-Impfungen gestartet

Kommentare