Mülltrennung mangelhaft

Bauarbeiten beim Friedhof abgeschlossen: Neuer Weg, alter Ärger

+
Der Hauptweg des Städtischen Friedhofs ist nach drei Wochen langen Bauarbeiten wieder befahrbar. 

Wildeshausen – Gut drei Wochen haben die Arbeiten am Hauptweg des Städtischen Friedhofs in Wildeshausen gedauert. Nun ist die etwa 350 Meter lange Strecke zwischen Kapelle und Geest Höfen mit Steinen gepflastert, der kaputte Asphalt ist weg. 

„Ich bin froh, dass wir jetzt eine gerade, glatte Fahrbahn haben“, sagt Friedhofsleiter Heiko Wittrock. Die letzten Feinarbeiten der 70 000 Euro teuren Sanierungsmaßnahme müssten noch erledigt werden, zudem soll an den Wegesrändern neuer Rasen gesät werden. Dafür warte er noch auf das passende Wetter, erklärt Wittrock. Definitiv könne der Hauptweg nun aber wieder für Beerdigungen genutzt werden.

Auch die Mülltonnen, eine braune für Bio- und eine schwarze für Restabfälle, stehen wieder am Rand des Wegs. Sie geben Wittrock derzeit allerdings Anlass für Ärger. Auf dem Friedhof werde die Mülltrennung häufig ignoriert, berichtet er. Plastikfolien von Blumensträußen, Einmalverpackungen oder abgebrannte Grablampen landeten im Biomüll. Die Situation ändere sich saisonbedingt immer mal wieder, berichtet Wittrock, aber: „Zur Zeit ist es schlimm.“

In zwei bis drei Wochen hat sich der Müllcontainer am Friedhof zur Hälfte gefüllt, berichtet Wittrock.

Für die Mitarbeiter des Friedhofs bedeute das Chaos in den Tonnen, dass sie aussortieren müssten, denn andernfalls drohen Extrakosten bei der Entsorgung. Das könne kein Dauerzustand sein, sagt Wittrock: „Mahngebühren werden irgendwann auf Friedhofsgebühren umgelegt.“ Das will der Friedhofsleiter vermeiden – und appelliert deshalb an die Nutzer, ihren Müll in Zukunft sauber zu trennen.  

kab

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Werder-Fans in Papenburg

Fotostrecke: Werder-Fans in Papenburg

5. Gartentage in Thedinghausen

5. Gartentage in Thedinghausen

Bayerns Meister um Robbéry - 1:0 für "ausgelaugten" Kovac

Bayerns Meister um Robbéry - 1:0 für "ausgelaugten" Kovac

100 Schafe am Pestruper Gräberfeld geschoren

100 Schafe am Pestruper Gräberfeld geschoren

Meistgelesene Artikel

Brand bei Abschleppwagen

Brand bei Abschleppwagen

Papiertonne brennt

Papiertonne brennt

Frühstück, Snacks und Kaffeegedeck: Diekhaus öffnet Donnerstag

Frühstück, Snacks und Kaffeegedeck: Diekhaus öffnet Donnerstag

Trockenheit bringt Heide großflächig in Gefahr

Trockenheit bringt Heide großflächig in Gefahr

Kommentare