Jusos stellen Router auf

„Freies Surfen“ in Wildeshausen

+
Daniel Helms, Tamino Büttner, Susanne Mittag und Matthias Kluck (v.l.) stellten den Router in der Geschäftsstelle auf.

Wildeshausen - Ab jetzt bietet die Wildeshauser SPD in ihrer Geschäftsstelle an der Kleinen Wallstraße Freifunk für alle. „Jeder ist eingeladen, vorbeizukommen und zu überlegen, ob es für ihn auch denkbar wäre, einen Freifunk-Router zu installieren. Gerne helfen wir bei der Installation des Gerätes. Das ist schon für 30 Euro zu bekommen“, sagte Daniel Helms bei der Vorstellung.

Er ist Mitglied der Jusos Wildeshausen-Harpstedt-Dötlingen und hatte den Kontakt zu den Freifunkern in Bremen aufgenommen. Die Frage, wie Wildeshausen ein schnelles und frei zugängliches Internet bekommt, beschäftigte die Jugendorganisation der SPD nämlich schon länger.

Bundestag hat Hürde der Störerhaftung gekippt

Zusammen mit den Freifunkern wurde eine Infoveranstaltung in Harpstedt organisiert, zu der Interessierte und Vertreter aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik aus dem Landkreis Oldenburg eingeladen waren. Dort gaben die Freifunker einen Einblick in die Umsetzbarkeit der öffentlichen und kostenfreien Versorgung mit WLAN. 

Da die Hürde der Störerhaftung, die besagt, dass der Anbieter des frei zugänglichen Netzes für illegale Aktivitäten von Nutzern aufkommen muss, in der letzten Sitzung des Deutschen Bundestages vor der Sommerpause gekippt wurde, war der Weg für die Wildeshauser Jusos und die heimische Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag frei. „Im Rat der Stadt Wildeshausen haben wir zudem beantragt, unsere weiterführenden Schulen mit WLAN auszustatten. Das ist die richtige Antwort auf die Digitalisierung“, sagte Ratsherr Matthias Kluck am Rande der Aktion vor der SPD-Geschäftsstelle. 

„Unser Ziel ist es, dass sich weitere Geschäfte und Privatpersonen in Wildeshausen der Initiative anschließen“, so Tamino Büttner, Vorsitzender der Jusos Wildeshausen-Harpstedt-Dötlingen.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

1:0-Erfolg gegen West Ham

1:0-Erfolg gegen West Ham

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

„Leuchtturm“ der Wirtschaft steht in Bauerschaft Aldrup

„Leuchtturm“ der Wirtschaft steht in Bauerschaft Aldrup

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Diebe stehlen Traktor von Firmengelände

Diebe stehlen Traktor von Firmengelände

Kommentare