Fotostammtisch Wildeshausen verkauft Kalender für einen guten Zweck

Wildeshauser Geest mit der Kamera erkundet

+
Dieter Brüggmann präsentiert den Fotokalender, der ab sofort zu haben ist.

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Er ist ein Zusammenschluss von 25 Hobby-Fotografen: der Fotostammtisch Wildeshausen. Ziel der Mitglieder ist es, ihr Können und Wissen um die Fotografie immer weiter auszubauen. Ob das in Anbetracht der Arbeiten nötig ist, darf bezweifelt werden. Jetzt aber haben sie eine ganz besondere Aktion gestartet: „Fotokalender für einen guten Zweck“.

„Der Erlös aus dem Verkauf von 400 Kalendern, einer kostet 12,50 Euro, kommt zu 100 Prozent der Wildeshauser Freiwilligenagentur ,mischMIT!‘ für die Unterstützung der Flüchtlingsarbeit zugute“, betont Dieter Brüggmann, Mitglied des Fotostammtisches.

Zu haben ist der Kalender „Naturpark Wildeshauser Geest – wie der Fotostammtisch Wildeshausen ihn sieht“ in den beiden Buchhandlungen der Kreisstadt sowie im Verkehrsbüro.

Beeindruckende Fotoaufnahmen begleiten den Betrachter damit durch das Jahr 2016 – ob Wintereindrücke, Baum und Windmühle aus ungewohnter Perspektive oder aber Landschaftsaufnahmen, auf allen Fotos ist der künstlerische Blick des Fotografen deutlich zu erkennen.

Die Idee für den Kalender kam den Mitgliedern während ihrer Ausstellung im Kreishaus, die zwei Monate zu sehen war. „Spontan haben wir uns entschieden, einen solchen Kalender mit unseren Fotos zu bestücken und drucken zu lassen“, erzählt Brüggmann. Aus den insgesamt 60 Fotos der Ausstellung seien dann zwölf ausgewählt worden: „Es ist sicherlich verständlich, dass uns die Wahl nicht leicht gefallen ist. Am Ende waren wir uns aber alle einig, die richtige Wahl getroffen zu haben.“

Der Fotostammtisch besteht mittlerweile seit mehr als drei Jahren. „Hervorgegangen ist unser Zusammenschluss aus einen VHS-Fotokurs. Anfangs waren wir fünf Leute“, erinnert sich Brüggmann, der deutlich macht, dass es ausschließlich Hobby-Fotografen sind: „Profis wollen wir nicht.“ Mit der Zeit hätten sich immer mehr Freunde der Fotografie dazu gesellt.

Der Stammtisch kommt an jedem dritten Mittwoch im Monat im Hotel „Gut Altona“ zusammen, um über die Fotos zu diskutieren. „Für jeden Monat geben wir ein Motto aus. Das Thema für November lautet ,Nebel‘, erzählt Brüggmann. Zum nächsten Treffen müssten die Fotos dann als Abzug vorgelegt werden: „Diese werden von allen Mitgliedern genau unter die Lupe genommen und nach vier Kriterien bewertet. Natürlich ist bei jedem auch Kritik jederzeit willkommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Dem Gewächshaus wieder Leben eingehaucht

Dem Gewächshaus wieder Leben eingehaucht

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Kommentare