Sammlung nun im Besitz des Bürger- und Geschichtsvereins

Fotos, Schriften und Ausschnitte der Redaktion für das Archiv

Übergabe im Rathaus: Dirk Faß brachte unter anderem alte Alben zu Historikerin Eva-Maria Ameskamp.
+
Übergabe im Rathaus: Dirk Faß brachte unter anderem alte Alben zu Historikerin Eva-Maria Ameskamp.

Wildeshausen – Die Redaktion der Wildeshauser Zeitung hat ausgeräumt – und die Heimatarchive profitieren davon. Zahlreiche Zeitdokumente liegen nun im ausgelagerten Archiv der Wildeshauser Zeitung oder beim Bürger- und Geschichtsverein.

Weil die Journalisten an der Bahnhofstraße in frisch renovierten und möblierten Räumen arbeiten sollen, wurden Ende des vergangenen Jahres jeder Schrank und jede Schublade daraufhin kontrolliert, was in der täglichen Arbeit benötigt wird.

In diesem Rahmen sichtete die Redaktion auch mehrere Regale und Hängeordner mit alten Negativen, Schriftstücken, Fotos und Ausschnitten aus den Zeitungen bis zurück in die 1950er-Jahre.

„Da ist einiges zum Vorschein gekommen, was für die jüngere Geschichte der Stadt interessant ist, im beruflichen Alltag aber nicht genutzt wird“, so Redaktionsleiter Dierk Rohdenburg.

Einige gefüllte Umzugskartons gingen somit an das Archiv der Wildeshauser Zeitung, das von Dirk Faß in Sage (Gemeinde Großenkneten) betreut wird. Faß sichtete das Material und sicherte unzählige Dokumente. Sie dienen zumeist dazu, interessante historische Artikel über Geschehnisse in der Region zu verfassen. Unter anderem läuft in unserer Zeitung derzeit die Serie über Kriminalfälle und Dorfschulen im Oldenburger Land.

Viele Fotoalben von vergangenen Gildefesten

Vor wenigen Tagen brachte Faß dann einige Fotoalben, Zeitungsausschnitte, Negative und Schriften, die für das Zeitungsarchiv nicht von Bedeutung sind, in das Büro des Bürger- und Geschichtsvereins im historischen Rathaus. Dort soll das Material – unter anderem viele Alben mit Aufnahmen von Gildefesten der vergangenen Jahrzehnte gesichtet und später ausgewertet werden. Eva-Maria Ameskamp nahm die Dokumente gerne in Empfang, da diese gerade für die Betrachtung der Alltagskultur in der Kreisstadt von großer Bedeutung sind.

Der Bürger- und Geschichtsverein unterstützt im Gegenzug unsere Serie mit Suchbildern der Woche, in deren Rahmen alte Gebäude und Straßenzüge der Wittekindstadt vorgestellt werden und die Leser schildern können, welche Erinnerungen sie mit den historischen Aufnahmen verbinden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Backshop soll und muss noch umziehen

Backshop soll und muss noch umziehen

Backshop soll und muss noch umziehen
Existenzbedrohend für Hausbauer

Existenzbedrohend für Hausbauer

Existenzbedrohend für Hausbauer
Schwerer Unfall mit Kranwagen: 78-jähriger Wildeshauser lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall mit Kranwagen: 78-jähriger Wildeshauser lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall mit Kranwagen: 78-jähriger Wildeshauser lebensgefährlich verletzt
Schockanruf verfolgt Ingrid Dräger aus Dünsen noch im Schlaf

Schockanruf verfolgt Ingrid Dräger aus Dünsen noch im Schlaf

Schockanruf verfolgt Ingrid Dräger aus Dünsen noch im Schlaf

Kommentare