Zu Gast im Wildeshauser LiLi-Servicekino

Filmvorführung „All inclusive“ mit Regisseur Eike Besuden

Das Team von „All inclusive“ kommt zur Filmvorstellung zweimal ins LiLi-Sericekino.

Wildeshausen - „All inclusive“ heißt ein inklusiver Film des Regisseurs Eike Besuden. Der 68-Jährige kommt aus Wildeshausen und dreht seit vielen Jahren Kinofilme mit behinderten Menschen. Besonders bekannt geworden ist der Streifen „Verrückt nach Paris“.

Am Sonntag, 10. September, sind Regisseur und Schauspieler aus Bremen ab 11.15 Uhr im LiLi-Servicekino an der Huntestraße in Wildeshausen zu Gast. Am Mittwoch, 13. September, kommen sie dann um 20 Uhr noch einmal ins Kino, um sich mit den Besuchern zu unterhalten.

Nach dem Tod ändert sich alles

„All inclusive“ ist eine gemeinsame Produktion der Blauen Karawane und der Pinguin Studios Eike Besuden Filmproduktion. Das Projekt wurde von der Aktion Mensch gefördert. Zur Handlung: Seit Jahrzehnten hat Rosa das Hotel Weserlust geführt. Es gehört ihr und sie hat es mit Leib und Seele betrieben. Es liegt direkt an der Weser, mit einem Blick auf den Werder und eine kleine Fähre, die dorthin führt.

Rosa ist inzwischen Ende 70. Sie hat einen erwachsenen Sohn, Ricky. Er ist behindert, führt aber ein ziemlich selbstständiges Leben.

Plötzlich und unerwartet stirbt Rosa an einem Herzinfarkt. Es ist eine Situation, auf die niemand richtig vorbereitet ist, außer Rosa selbst, wie sich herausstellen wird.

Die neue Situation wird das Leben in dem Hotel völlig verändern, aber wie, weiß in diesem Moment noch niemand. Es gibt viele Fragen für die Beteiligten, ganz unterschiedliche Interessen und groß ist für alle erst einmal die Verunsicherung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Auf Gegenspur unterwegs: Fahrer flüchtet von Unfallort

Auf Gegenspur unterwegs: Fahrer flüchtet von Unfallort

Ü60-Abteilung im Schützenverein Dünsen erlebt „tollen Abend“

Ü60-Abteilung im Schützenverein Dünsen erlebt „tollen Abend“

Hermann Bokelmann: 42 Jahre lang vom Thema „Müll“ verfolgt

Hermann Bokelmann: 42 Jahre lang vom Thema „Müll“ verfolgt

Flüchtlings- und Migrantenfrauen lernen in Ahlhorn Radfahren

Flüchtlings- und Migrantenfrauen lernen in Ahlhorn Radfahren

Kommentare