Abschluss der Sommerkonzertreihe

Filmmusik unter freiem Himmel mit Blasorchester und Musikkorps

Proben mit Abstand: Die Mitglieder des Musikkorps Wittekind nutzten das gute Wetter am Wochenende, um sich auf ihr Konzert vorzubereiten.
+
Proben mit Abstand: Die Mitglieder des Musikkorps Wittekind nutzten das gute Wetter am Wochenende, um sich auf ihr Konzert vorzubereiten.

Wildeshausen – Die Musiker des Musikkorps Wittekind und des  Blasorchesters Wildeshausen hatten sich die Neuauflage des spektakulären gemeinsamen Sommernachtskonzertes im vergangenen Jahr in der Christuskirche Harpstedt so schön ausgemalt: Als Abschluss der Konzertreihe sollte die Veranstaltung richtigen Festivalcharakter erhalten. „Wir hatten Getränkepavillons und Imbissbuden eingeplant“, so Conny Wolter, Geschäftsführerin des Musikkorps.

Doch dann kam das Coronavirus dazwischen. Aber eine Absage des Auftritts mit Filmmusik am Sonnabend, 12. September, kam für beide Orchester nicht in Frage. Denn im Gegensatz zum Frühjahr, als beide Vereine ihre Traditionskonzerte absagen mussten, sind Veranstaltungen unter Hygieneregeln erlaubt. Dazu gehört der Sicherheitsabstand sowohl im Zuschauerbereich als auch inmitten des Orchesters. Die Distanz muss auch während der Proben gewahrt bleiben. Bei einer Besetzung von weit mehr als 50 Musikern bleibt als Konsequenz in der Vorbereitung nur das Proben unter freiem Himmel.

„Natürlich müssen die Werke aus dem vergangenen Jahr wieder aufgefrischt werden. Zusätzlich haben wir aber neue Titel im Programm, die wir erst erarbeiten müssen“, berichtet Wolter. Zu den bekannten Stücken wie „JAG“, „Fluch der Karibik“ und „Bach goes to Hollywood“ werden die Amateurmusiker Filmmusik aus „Blues Brothers“ und „Die Brücke am Kwai“ präsentieren. Alles verrät die Posaunistin aber noch nicht. „Wir wollen unsere Gäste ja auch überraschen“, kündigt sie an.

Seit vergangener Woche proben die beiden Orchester die Werke ein. Falls, wie am Mittwoch das Wetter nicht mitspielt, verlegt man die Probe nach drinnen. Da die Hygieneregeln dort allerdings verschärft gelten (Abstand zwei Meter), können nur einzelne Register gemeinsam in geschlossenen Räumen musizieren.

Am Wochenende klappte es dann allerdings mit dem Wetter. Leitete am Freitagabend noch Korpsführer Torsten Hündling die Probe, übernahm am Sonnabend von 10 bis 16 Uhr der von einer Fortbildung zurückgekehrte Orchesterleiter Holger Becker den Taktstock. Pressewartin Lotte Matthiesen sprach hinterher von einem „gelungenen Tag“.

Wolter setzt hingegen auf viele Besucher und will in jedem Fall dem Wetter trotzen. „Wir hoffen natürlich auf schönes Spätsommerwetter. Es muss aber schon in Strömen regnen, um das Konzert ausfallen zu lassen.“

Dafür haben die Musiker sich zu intensiv auf das Sommernachtskonzert vorbereitet. Nicht zuletzt ist es auch eine finanzielle Frage. Beide Orchester zusammen haben für die Vorbereitung bereits eine vierstellige Summe investiert. Zwar ist der Eintritt für die Gäste kostenlos, dennoch hoffen die Verantwortlichen auf Spenden zugunsten der Orchesterarbeit. Immerhin sind den Vereinen durch die abgesagten Engagements im ersten Halbjahr sämtliche Einnahmen weggebrochen.

Das Konzert beginnt am 12. September um 19 Uhr. Anmeldungen sind bis Donnerstag, 10. September, um 18 Uhr im Internet unter www.wildeshausen.de/sommerkonzerte oder unter Tel. 04431/88881 erforderlich.

Die Veranstalter weisen ausdrücklich darauf hin, dass ein Einlass ohne Voranmeldung nicht möglich ist. Die Burgwiese wird aufgrund der erwarteten Besucherzahl weiträumiger als bei den bisherigen Sommerkonzerten, abgesperrt. Ebenfalls wird darauf hingewiesen, dass sich Gruppen, die bis zu einer maximalen Größe von zehn Personen zusammensitzen möchten, aus organisatorischen Gründen gemeinsam anzumelden haben.  hri

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Eine Kulturreise auf den Spuren Ernst Barlachs

Eine Kulturreise auf den Spuren Ernst Barlachs

Georgiens Bordschomi und die Wässerchen der Aristokraten

Georgiens Bordschomi und die Wässerchen der Aristokraten

Dank Kimmich: Bayern holen den Supercup gegen den BVB

Dank Kimmich: Bayern holen den Supercup gegen den BVB

Das Einheitsjahr 1990 in Pop, Kino und TV

Das Einheitsjahr 1990 in Pop, Kino und TV

Meistgelesene Artikel

Disco „5Elements" weiterhin dicht: „Öffnen erst wieder mit Impfstoff“

Disco „5Elements" weiterhin dicht: „Öffnen erst wieder mit Impfstoff“

Disco „5Elements" weiterhin dicht: „Öffnen erst wieder mit Impfstoff“
„Der hatte danach heiße Reifen“

„Der hatte danach heiße Reifen“

„Der hatte danach heiße Reifen“

Kommentare