Schnee und Eis behindern Ehrenamtliche

Feuerwehr Wildeshausen: Gar nicht leicht, zum Einsatz zu kommen

Einsatz an der Deekenstraße bei winterlichen Verhältnissen.
+
Einsatz an der Deekenstraße bei winterlichen Verhältnissen.

Wildeshausen – Einsätze der Feuerwehr sind bei dieser Wetterlage gar nicht so einfach zu bewerkstelligen. Um 17.04 Uhr wurden die Kräfte zur Deekenstraße in Wildeshausen gerufen, weil dort ein Rauchwarnmelder in einem Privathaus angeschlagen hatte.

„Die größere Herausforderung war bei diesem Einsatz für die Kameraden, bei den aktuellen Straßenverhältnissen das Feuerwehrhaus zu erreichen“,. berichtete Pressesprecher Daniel Engels. „Teils konnten die Leute nur mit mäßiger und sogar Schrittgeschwindigkeit den Weg zum Feuerwehrhaus zurücklegen, um dann mit den Einsatzfahrzeugen auszurücken.“

Fehlalarm des Rauchmelders

Weil mehrere Kameraden in der Nähe des Feuerwehrhauses wohnen, konnten die ersten Fahrzeuge aber recht schnell zur Einsatzstelle ausrücken und tätig werden. „Nach dem Zugang in das Haus konnten wir feststellen, dass es sich um einen Fehlalarm des Rauchmelders handelte und kein Schadenfeuer vorlag“, so Engels. „Danach konnten wir die Einsatzstelle schnell an die Polizei übergeben und uns auf den etwas langsameren Weg zurück ins Feuerwehrhaus machen.“

Trotz der widrigen Verhältnisse zeigte sich laut Engels einmal mehr die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr Wildeshausen, auch bei diesem besonderen Wetter schnell auszurücken, um den Bürgern Hilfe zukommen zu lassen.

Noch ohne Schnee war die Feuerwehr am Freitag und am Sonnabend ebenfalls zu Einsätzen unterwegs. Am Freitag mussten sie um 11.30 Uhr zur Heidloge. Dort war der Rettungsdienst vor Ort, kam aber nicht ins Haus. Die Feuerwehr öffnete die Tür, damit die Rettungssanitäter zu einem Patienten gelangen konnten.

Türöffnung an der Heidloge

Am Sonnabend musste die Feuerwehr um 8.43 Uhr erneut zu einer Türöffnung an der Heidloge. Dort war eine Person gestürzt und musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Die Tür konnte allerdings ohne die Feuerwehr nicht geöffnet werden, sodass sich sieben Einsatzkräfte auf den Weg machten. Vor Ort war es kein Problem, die Rettungskräfte zum Patienten zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Symbol „Geisterfahrer“ soll Radfahrer ermahnen

Symbol „Geisterfahrer“ soll Radfahrer ermahnen

Symbol „Geisterfahrer“ soll Radfahrer ermahnen
25 Jahre bei Eggers Fahrzeugbau in Stuhr

25 Jahre bei Eggers Fahrzeugbau in Stuhr

25 Jahre bei Eggers Fahrzeugbau in Stuhr
85-jähriger Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

85-jähriger Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

85-jähriger Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt
Corona: Zahlen steigen wieder – auch durch Reiserückkehrer

Corona: Zahlen steigen wieder – auch durch Reiserückkehrer

Corona: Zahlen steigen wieder – auch durch Reiserückkehrer

Kommentare