Erneut ein Lagerfeuer in der Schutzhütte am Rosengarten gemeldet / Anrufer nicht erreichbar

Fehlalarme nerven die Feuerwehr

Schnell gelöscht: Am Sonnabend brannte ein kleines Feuer in der Schutzhütte am Rosengarten.
+
Schnell gelöscht: Am Sonnabend brannte ein kleines Feuer in der Schutzhütte am Rosengarten.
  • Dierk Rohdenburg
    vonDierk Rohdenburg
    schließen

Wildeshausen – Wer narrt hier die Feuerwehr in Wildeshausen? Die ehrenamtlichen Helfer mussten am Sonntag erneut zu einem Lagerfeuer in der Wetterschutzhütte am Rosengarten im Pestruper Moor ausrücken. Um 19.35 Uhr wurde dort ein Feuer gemeldet, woraufhin sieben Einsatzkräfte mit Kommandowagen und dem Löschfahrzeug ausrückten. „Erneut hatte sich wohl jemand gedacht, dass wir als Feuerwehr Langeweile haben und noch einmal ein kleines Lagerfeuer gelegt“, so Pressesprecher Daniel Engels verärgert. „Ein Kamerad, der sich zu der Zeit im Bereich der Einsatzstelle befand, fuhr direkt hin und dämmte den Brand weitestgehend mit einer Flasche Wasser ein. Von unserem Löschfahrzeug führten wir anschließend nur noch Nachlöscharbeiten durch.“

Schon einen Tag vorher war die Feuerwehr um 17.56 Uhr zur gleichen Stelle alarmiert worden. Es hatte auf dem Boden ein Lagerfeuer gebrannt, das die Person, die es gemeldet hatte, vermutlich problemlos hätte löschen können. Möglicherweise, so die Vermutung der Feuerwehr, könnte aber auch jemand das Feuer böswillig in der Absicht entzündet haben, danach die Rettungskräfte zu alarmieren.

Die Schutzhütte am Rosengarten soll – weil sie recht abgelegen ist – schon bald an den Parkplatz an der Pestruper Straße verlegt werden. Die Stadt möchte damit auch andere unliebsame Geschäfte verhindern. So soll dort mit Drogen gehandelt worden sein.

In die Reihe von Fehlalarmen fallen zwei andere Meldungen, bei denen die Feuerwehr vergeblich ausrückte. Bereits am Sonnabend, 4. Juli, um 17.42 Uhr waren die Ehrenamtliche zu einem vermeintlichen Brand eines Spielhauses auf einem Spielplatz an der Lindberghstraße in Wildeshausen gerufen worden. Vor Ort war davon nichts zu sehen. Da der Anrufer auch nicht über die Leitstelle erreicht werden konnte, wurde der Einsatz abgebrochen. Es handelte sich vermutlich um einen mutwilligen Fehlalarm.

Ebenso wie am vergangenen Freitag um 22.30 Uhr. Laut Meldung der Leitstelle sollte ein Mülleimer an der Kleinen Straße in Wildeshausen brennen. An der gemeldeten Stelle wurden weder ein Brand noch ein Mülleimer entdeckt. Der Notrufer konnte per Rückruf der Leitstelle ebenfalls nicht mehr erreicht werden, sodass es sich abermals vermutlich um einen böswilligen Fehlalarm handelte.

„Ein solch blöder Streich kann Sachwerte oder gar Menschenleben kosten, wenn die Feuerwehr für so einen Quatsch gebunden ist und damit an anderer Stelle, wo wir wirklich gebraucht werden, nicht oder nur verspätet helfen können“, kritisiert Engels. „Wir möchten zudem erneut drauf hinweisen, dass wir als Feuerwehr definitiv keine Langeweile haben und gerne in unserer Freizeit bei unseren Liebsten sein möchten.“

Viele Feuerwehrleute hätten kleine Kinder, die am Abend ins Bett gebracht werden sollen und es nicht so toll finden, wenn Mama oder Papa zu einem Einsatz losfahren. „Liebe Witzbolde, die Langeweile haben: Tut doch einfach was Sinnvolles“, so Engels. „Vielleicht überlegt ihr euch einmal, anstatt sinnfrei die Feuerwehr zu beschäftigen, bei uns einzutreten und eure freie Zeit für die Bevölkerung und die Bürger unserer Kreisstadt einzusetzen.“  dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mit neuen Gesichtern und neuen Trikots: Trainings-Start bei Werder

Mit neuen Gesichtern und neuen Trikots: Trainings-Start bei Werder

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Kreidesee lockt Taucher aus der ganzen Welt an

Kreidesee lockt Taucher aus der ganzen Welt an

Meistgelesene Artikel

Frischluft für Milliarden Bakterien

Frischluft für Milliarden Bakterien

Luft nach oben, Hunger nach mehr

Luft nach oben, Hunger nach mehr

Mehr Aufgaben – aber nicht mehr Personal

Mehr Aufgaben – aber nicht mehr Personal

Buntes und kostenloses Ferienprogramm

Buntes und kostenloses Ferienprogramm

Kommentare