Fast 100 Spieler messen sich bei Boule-Turnier im Krandel

Die Prämierten beim Boule-Turnier im Krandel. Foto: Wilde Boule
+
Die Prämierten beim Boule-Turnier im Krandel.

Wildeshausen – „Seit zehn Jahren veranstalten wir ein Osterturnier, und diesmal ist es eine richtig große Bescherung“, begrüßte die Vorsitzende des Wildeshauser Pétanque-Vereins, Gabriele Teichmann, die Teilnehmer im Krandel.

Fast 100 Teilnehmer waren aus der gesamten Region gekommen. Einmal mehr reichte der Bouleplatz nicht für alle Spieler aus, und so wurde auch im Stadion gespielt. 24 Turnierfelder galt es perfekt herzurichten.

„Wir wollen uns kennenlernen, uns im Spiel messen und einen schönen Tag miteinander verbringen“, lautete die Ansage bei der Turniereröffnung, die pünktlich um 11 Uhr erfolgte. Ein großes Dankeschön richtete Teichmann an das Helfer- und Spenderteam des Vereins für eine tadellose Arbeit und Unterstützung. Auch der Osterhase hatte mitgeholfen. So gab es Süßigkeiten als Nervennahrung für alle Teilnehmer, und am Turnierende ging die Bescherung erst richtig los.

Es wurden nicht nur an die drei unbesiegten Teilnehmer, sondern auch an all jene, die vier Siege erboult hatten, Osternester verteilt. Als Sieger wurde Peter Helmich aus Munderloh ausgezeichnet. Zweiter wurde Gerhard Tchorz aus Wildeshausen. Den dritten Platz belegte Vorjahressieger Reinhold Schwander aus Bremen.  

dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wildeshauser bei Unfall auf A 1 schwer verletzt

Wildeshauser bei Unfall auf A 1 schwer verletzt

Wildeshauser bei Unfall auf A 1 schwer verletzt
Querdenker-Demo in Wildeshausen

Querdenker-Demo in Wildeshausen

Querdenker-Demo in Wildeshausen
Drei Corona-Tote aus Wildeshausen und Dötlingen

Drei Corona-Tote aus Wildeshausen und Dötlingen

Drei Corona-Tote aus Wildeshausen und Dötlingen
Impfstoff fehlt und 2G-plus-Regel ab Mittwoch im Landkreis Oldenburg

Impfstoff fehlt und 2G-plus-Regel ab Mittwoch im Landkreis Oldenburg

Impfstoff fehlt und 2G-plus-Regel ab Mittwoch im Landkreis Oldenburg

Kommentare