Anlage des „Lampenweges“ in Wildeshausen verzögert sich weiter

Fahrradroute nicht vor dem Frühjahr

Bisher stehen hier nur Straßenlaternen: Der geplante Fuß- und Fahrradweg kann wohl erst im Frühling 2021 angelegt werden.
+
Bisher stehen hier nur Straßenlaternen: Der geplante Fuß- und Fahrradweg kann wohl erst im Frühling 2021 angelegt werden.

Wildeshausen – Der „Lampenweg“ zwischen den Baugebieten „Vor Bargloy“ und „Beim grauen Immenthun“ ist ein Projekt, auf dessen Realisierung viele Bürger schon lange warten. Er böte für Fußgänger und Radfahrer die Möglichkeit, relativ gefahrlos und unbehelligt vom Kraftfahrzeugverkehr in Richtung Westring zu kommen und ist als Premium-Fahrradroute im Verkehrswegekonzept eingeplant.

Die Anwohner der Neubaugebiete werden allerdings weiter warten müssen, denn nach Angaben von Fachbereichsleiter Hans Ufferfilge aus dem Stadthaus kann die Maßnahme wohl erst im Frühling umgesetzt werden, obwohl die Straßenlaternen bereits seit einigen Jahren stehen und dem Weg seinen Namen geben.

Schotterung nicht möglich

Wie berichtet, hatte die Verzögerung für einigen Unmut gesorgt. So kritisierte CDU-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Sasse nach einem erneuten Artikel unserer Zeitung, dass die Kreuzung am Bargloyer Weg (mit ebenfalls einiger Verspätung) fertiggestellt sei, der „Lampenweg“ aber noch immer nicht.

Ufferfilge entschuldigte sich in der jüngsten Stadtratssitzung für die ungenügende Kommunikation der Gründe für eine weitere Verzögerung. „Das hätten wir aufzeigen müssen“, sagte er und verwies darauf, dass die Stadtverwaltung eigentlich geplant habe, zunächst eine Schotterung des Weges vorzunehmen, die rund 40 000 bis 50 000 Euro gekostet hätte. „Wir haben aber erfahren, dass die Bodenverhältnisse das nicht zulassen“, so Ufferfilge. Der Bereich sei zu lehmig, sodass die Steine in den Boden gedrückt worden wären. „Eine Schotterung geht nur, wenn der Untergrund trocken ist“, erklärte er. Der Ausbau war seinen Worten zufolge für das Jahr 2020 als neues Projekt veranschlagt worden. „Wir haben eine Planungsgrundlage erarbeitet und einen Förderantrag vorbereitet“, berichtete er. Dieser sei aber noch nicht abgeschickt worden, weil eine fachliche Stellungnahme des Verkehrsplanungsbüros gefehlt habe. Auch ein vorzeitiger Maßnahmebeginn sei nicht möglich gewesen, weil dann die Förderung ausgefallen wäre.

Einige Monate Wartezeit

Der Antrag soll nun in diesen Tagen online gestellt werden. Allerdings, so die Erfahrung der Verwaltung, lägen derzeit sehr viele Anträge zur Bewilligung im Onlineportal vor. Von daher müsse man sich sicherlich einige Monate gedulden, bis eine Genehmigung eintreffe. „Sobald die da ist, beginnen wir sofort“, versprach Ufferilge dem Stadtrat.

Dann sind allerdings viele Jahre ins Land gegangen. Bereits im Jahr 2016 war die CDU mit Bernhard Block in den Wahlkampf gezogen und hatte die Verbindung im Rahmen der Schulwegsicherung gefordert. Es hatte jedoch einige Verkaufsverhandlungen mit dem Realverband erfordert, dem das Areal gehörte, bis die Eigentumsverhältnisse geregelt waren. Laut Ufferfilges Auskunft war die Flächenverfügbarkeit erst Anfang 2020 gegeben. „Dann kam die Corona-Pandemie mit der Folge, dass bereits Anfang April 2020 eine Haushaltssperre erlassen werden musste“, so teilte er in einem Schreiben an unsere Redaktion mit. „Die hatte zur Folge, dass alle noch nicht begonnenen Investitionsmaßnahmen bis auf Weiteres ausgesetzt wurden.“

Der Politik bleibt nun die Hoffnung, dass der Weg bis zum Herbst 2021 realisiert worden ist. Dann sind Kommunalwahlen und die CDU kann den Punkt aus dem Forderungskatalog für die kommenden Jahre streichen.  dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fünf wirklich außergewöhnliche Erlebnistouren

Fünf wirklich außergewöhnliche Erlebnistouren

Dominikanische Republik: Der bunte Hund von Cabarete

Dominikanische Republik: Der bunte Hund von Cabarete

So fährt es sich im Ford Mach-E

So fährt es sich im Ford Mach-E

Desserts mit Gemüse zubereiten

Desserts mit Gemüse zubereiten

Meistgelesene Artikel

Pakete aus Harpstedt mit Ware kommen leer bei Kunden an

Pakete aus Harpstedt mit Ware kommen leer bei Kunden an

Pakete aus Harpstedt mit Ware kommen leer bei Kunden an
„Gaunerzinken“ in der Gemeinde Dötlingen?

„Gaunerzinken“ in der Gemeinde Dötlingen?

„Gaunerzinken“ in der Gemeinde Dötlingen?
Schlachtbetrieb widerspricht der Stadt

Schlachtbetrieb widerspricht der Stadt

Schlachtbetrieb widerspricht der Stadt

Kommentare