Aus dem Gericht

Fahrraddieb muss für zwei Jahre ins Gefängnis

Berufung verworfen: Ein Fahrraddieb muss für zwei Jahre in Haft.
+
Berufung verworfen: Ein Fahrraddieb muss für zwei Jahre in Haft.

Wildeshausen/Oldenburg – Zunächst hatte das Cloppenburger Amtsgericht einen 30-Jährigen aus dem Saterland wegen Diebstahls in mehreren Fällen zu einem Jahr Gefängnis verurteilt, dann legte das Amtsgericht in Wildeshausen in einem weiteren Prozess ein weiteres Jahr Gefängnis drauf. Das Wildeshauser Urteil wollte der Angeklagte aber nicht akzeptieren. Er hatte Berufung gegen das Urteil eingelegt.

Doch zu seiner Berufungsverhandlung am Montag vor dem Oldenburger Landgericht erschien der Angeklagte erst gar nicht. Die Folge war, dass nun auch das Wildeshauser Urteil Bestand hat. Das Cloppenburger Urteil war sowieso schon rechtskräftig geworden und sollte laut Staatsanwaltschaft bereits vollstreckt werden.

Keiner weiß, wo der Angeklagte derzeit ist

Doch der Angeklagte scheint untergetaucht zu sein. Zumindest wusste vor Gericht keiner, wo er ist. Deswegen soll nun per Haftbefehl nach ihm gefahndet werden. Der Verteidiger des Angeklagten meinte hingegen, sein Mandant sitze möglicherweise bereits in Haft.

Der Saterländer ist schon seit zehn Jahren drogenabhängig. Um seine Sucht finanzieren zu können, stiehlt er unter anderem Fahrräder, um diese zu verkaufen. Zunächst hatte er im Cloppenburger Raum Diebstähle begangen. Dafür war der erheblich vorbestrafte Angeklagte vom Cloppenburger Amtsgericht zu einem Jahr Gefängnis verurteilt worden. Danach verlegte der Mann seinen Wirkungskreis nach Wildeshausen. Auch hier stahl er Fahrräder. Außerdem wurde er mit einem nicht versicherten Fahrzeug erwischt, das falsche Kennzeichen trug. Darüber hinaus verfügt der Angeklagte nicht über eine Fahrerlaubnis.

Das alles hatte ihm dann das weitere Jahr Gefängnis eingebracht. Wenn sich der Angeklagte allerdings in Haft befindet, könnte er einen Antrag auf Wiedereinsetzung des Verfahrens bezüglich des Wildeshauser Urteils stellen. Dann hätte er für sein Fehlen eine Entschuldigung. Ob aber eine eventuell mögliche Berufungsverhandlung allerdings überhaupt noch etwas bringt, ist eher zu bezweifeln.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall mit Kranwagen: 78-jähriger Wildeshauser lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall mit Kranwagen: 78-jähriger Wildeshauser lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall mit Kranwagen: 78-jähriger Wildeshauser lebensgefährlich verletzt
Existenzbedrohend für Hausbauer

Existenzbedrohend für Hausbauer

Existenzbedrohend für Hausbauer
Maskierte Räuber erbeuten Geld in Colnrade

Maskierte Räuber erbeuten Geld in Colnrade

Maskierte Räuber erbeuten Geld in Colnrade
Backshop soll und muss noch umziehen

Backshop soll und muss noch umziehen

Backshop soll und muss noch umziehen

Kommentare