Fahrer verletzt / 123.000 Euro Schaden

Lastwagen rauscht auf A1 bei Wildeshausen in Stauende

+
Die Front des Lastwagens aus Bremen wurde schwer beschädigt.

Wildeshausen - Ein Lastwagenfahrer ist am Donnerstagabend auf der Autobahn 1 bei Wildeshausen in ein Stauende gerast und wurde dabei verletzt.

Schwerer Lkw-Unfall auf Autobahn 1 bei Wildeshausen

Der 51-Jährige, der auf ein Stauende auffuhr, kam in ein Krankenhaus, wie die Autobahnpolizei Ahlhorn in der Nacht zum Freitag mitteilte. Der Mann am Steuer des Bremer Sattelzugs war unterwegs in Richtung Bremen. Aufgrund der Bauarbeiten in Höhe der Anschlussstelle Wildeshausen-Nord staute sich der Verkehr zurück bis zur Raststätte Wildeshausen.

Das erkannte der Fahrer des Lkw zu spät. Er versuchte noch, nach links auszuweichen, beschädigte dabei die Mittelleitplanke und rauschte schließlich in einen anderen Sattelzug aus Gütersloh.

Vollsperrung: Schwerer Lkw-Unfall auf A1 bei Wildeshausen

Weil auch die Ladung der Lastwagen teilweise zerstört wurde, wurde der Sachschaden auf 123.000 Euro geschätzt. Was die Lkw geladen hatten, konnte die Autobahnpolizei zunächst nicht sagen. Die A1 wurde an der Unfallstelle in Richtung Bremen etwa vier Stunden lang voll gesperrt.

Mehr zum Thema:

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare