Fahrer verletzt / 123.000 Euro Schaden

Lastwagen rauscht auf A1 bei Wildeshausen in Stauende

+
Die Front des Lastwagens aus Bremen wurde schwer beschädigt.

Wildeshausen - Ein Lastwagenfahrer ist am Donnerstagabend auf der Autobahn 1 bei Wildeshausen in ein Stauende gerast und wurde dabei verletzt.

Schwerer Lkw-Unfall auf Autobahn 1 bei Wildeshausen

Der 51-Jährige, der auf ein Stauende auffuhr, kam in ein Krankenhaus, wie die Autobahnpolizei Ahlhorn in der Nacht zum Freitag mitteilte. Der Mann am Steuer des Bremer Sattelzugs war unterwegs in Richtung Bremen. Aufgrund der Bauarbeiten in Höhe der Anschlussstelle Wildeshausen-Nord staute sich der Verkehr zurück bis zur Raststätte Wildeshausen.

Das erkannte der Fahrer des Lkw zu spät. Er versuchte noch, nach links auszuweichen, beschädigte dabei die Mittelleitplanke und rauschte schließlich in einen anderen Sattelzug aus Gütersloh.

Vollsperrung: Schwerer Lkw-Unfall auf A1 bei Wildeshausen

Weil auch die Ladung der Lastwagen teilweise zerstört wurde, wurde der Sachschaden auf 123.000 Euro geschätzt. Was die Lkw geladen hatten, konnte die Autobahnpolizei zunächst nicht sagen. Die A1 wurde an der Unfallstelle in Richtung Bremen etwa vier Stunden lang voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Vielerorts heftige Regenfälle

Vielerorts heftige Regenfälle

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Kommentare