Maßnahme in vier Nächten

A 1: Fahrbahn-Grinding ab Dienstag

Geschwindigkeitsbegrenzung seit elf Monaten: Die Fahrbahn hat nicht die nötige Griffigkeit.
+
Geschwindigkeitsbegrenzung seit elf Monaten: Die Fahrbahn hat nicht die nötige Griffigkeit.

Wildeshausen – Darauf haben viele gewartet: Ab Dienstag, 12. Oktober, um 19 Uhr soll die Griffigkeit der A 1 im so genannten Grinding-Verfahren zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener im Bereich der sanierten Fahrbahn erhöht werden.

Das teilte die Autobahn GmbH des Bundes am Donnerstag auf Nachfrage unserer Zeitung mit.

Die Autofahrer können hoffen, dass Wochen später die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 Stundenkilometer aufgehoben wird. Die Maßnahme erfolgt bis Freitag, 15. Oktober, um 6 Uhr. Dazu ist die Einrichtung einer einstreifigen Verkehrsführung auf dem Standstreifen für einen Abschnitt von 3,5 Kilometern erforderlich.

Die Arbeiten erfolgen ausschließlich von 19 bis 6 Uhr, um die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmenden so gering wie möglich zu halten. „Aufgrund der erforderten Verkehrsführung ist von Dienstag um 8 Uhr bis Freitag um 8 Uhr die Park- und WC-Anlage Delmetal-Süd in Richtung Bremen durchgängig gesperrt“, teilt Pressesprecher Patrick Amrhein mit. Die Einrichtung von Verzögerungs- und Beschleunigungsstreifen sei während der Verkehrsführung auf dem Standstreifen nicht möglich. Ausweichempfehlung der Autobahn GmbH ist der Autohof Stuhr im Autobahndreieck Stuhr.

Geschwindigkeitsbegrenzung bleibt vorerst bestehen

Beim Verfahren des Grindings kommt eine spezielle Fräsmaschine zum Einsatz, sodass eine Profilierung der Betonoberfläche mit Längsrillen entsteht. Dies wird für die Nutzer sichtbar sein. „Der Nebeneffekt einer deutlich verbesserten Griffigkeit ist eine leichte Reduktion der Geräuschimmissionen“, so Amrhein.

Im Anschluss an das Grinding bleibt die Verkehrsanordnung von 80 Stundenkilometern im besagten Abschnitt weiter bestehen, bis eine erneute Griffigkeitsmessung eine ausreichende Verkehrssicherheit für höhere Geschwindigkeiten bestätigt. „Diese Messung wird schnellstmöglich stattfinden, um eine zeitnahe Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung zu ermöglichen“, betont Amrhein. Er bittet um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.  

Wie berichtet, wurde im vergangenen Jahr in der Zeit von März bis November 2020 die Betonfahrbahn des Standstreifens und des Überholfahrstreifens im Abschnitt von Kilometer 134 bis 137,5 in Fahrtrichtung Bremen erneuert. Nach Abschluss der Arbeiten wurde vor Freigabe der Autobahn eine Griffigkeitsmessung vorgenommen. Diese Messung hatte jedoch ebenso wie eine Wiederholung im Juni ergeben, dass an diversen Stellen die Griffigkeit der Fahrbahn auf dem neu hergestellten Überholfahrstreifen deutlich unter der Grenzwert-Toleranz lag.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk
Einbruch am Backskamp: Polizei sucht Zeugen

Einbruch am Backskamp: Polizei sucht Zeugen

Einbruch am Backskamp: Polizei sucht Zeugen
Insgesamt 65 Corona-Fälle in benachbartem Schlachtbetrieb

Insgesamt 65 Corona-Fälle in benachbartem Schlachtbetrieb

Insgesamt 65 Corona-Fälle in benachbartem Schlachtbetrieb
Große Trauer um Carsten Bruhns

Große Trauer um Carsten Bruhns

Große Trauer um Carsten Bruhns

Kommentare