Disco-Neustart

Aus Fun Factory wird das 5 Elements

+
Lars Ossenbeck ist täglich vor Ort, um den Umbau einzuleiten.

Wildeshausen - von Dierk Rohdenburg. Aus der Diskothek „Fun Factory“ in Wildeshausen wird das „5 Elements – Nightlife Wildeshausen“. Den neuen Namen für die Disco teilten die Betreiber zum Jahreswechsel auf ihrer Facebook-Seite mit.

Einen Veranstaltungsort gleichen Namens gab es bereits in Osnabrück. Die Betreiber besitzen jedoch die Rechte und wollen das „5 Elements“ in der Kreisstadt wieder aufleben lassen. Nach Angaben des Besitzers der Immobilie, Franz Ossenbeck aus Damme, wurde ihm die Facebook-Seite zur Gestaltung übergeben, sodass er dort nun ankündigen kann, wie es weitergeht. In diesem Rahmen teilte er mit, dass die Planung der Renovierung und Modernisierung auf „Hochtouren“ laufen. Man könne aber wegen der umfangreichen Arbeiten noch nichts dazu sagen, wann es in dem Tanztempel wieder losgehe. Auf jeden Fall werde der Club mit einem neuen Konzept geführt, für das er die Besucher begeistern möchte.

Neuer Betreiber ist Sohn Lars Ossenbeck, der aktuell täglich vor Ort ist, um den Umbau einzuleiten. Seinen Angaben zufolge wird die gesamt Licht- und Tontechnik erneuert. Im Rahmen des Club-Konzeptes werden im Gebäude neue Lounges eingerichtet. Angesichts des schlechten Zustandes der Einrichtung müssten etwa eine Million Euro investiert werden. „Wir werden hier aber keine Wände versetzen“, so Lars Ossenbeck. Ziel sei es, ab Frühjahr dauerhaft Besucher aus einem Umkreis von 60 Kilometern anzulocken. „Wir müssen es jetzt richtig machen, sonst ist der Laden hier verbrannt“, betonte Franz Ossenbeck am Montag. Das sei auch der Grund, warum der vorherige Besitzer nicht wieder zum Zuge gekommen sei.

Wie berichtet, hatte die „Fun Factory“ am 12. und 13. Dezember im Rahmen eines „Closing Weekend“ letztmalig geöffnet. Eröffnet wurde die Disco im Jahr 1995 unter der Leitung von Thorsten Bruns und Ossenbeck. Letzter blieb auch Inhaber und Verpächter der Immobilie, als die Firma Nordmann mit Bruns die Diskothek übernahm und dann im Herbst 2014 Rejhan Muric mit einer Beteiligung von fünf Prozent für Bruns in die „Fun“ einstieg.

Doch das Konzept der Disco ging schon seit Jahren nicht mehr richtig auf. Bruns hatte im Jahr 2011 viel Geld für die Modernisierung des Veranstaltungsortes investiert und versucht, zahlungskräftigeres Publikum im Alter über 20 Jahre anzulocken. Er war damit aber gescheitert. Schon kurz darauf gab es wieder Motto-Partys mit Getränken zu Kampfpreisen.

Auch unter Muric lief die Diskothek nicht deutlich besser. Als immer wieder Zahlungen der Pächter ausblieben, erwirkte Ossenbeck per Antrag die fristlose Kündigung des Mietvertrages und die Räumung zum 16. Dezember. Zum Zeitpunkt der Antragstellung im August war Muric schon wieder ausgestiegen und hatte die Geschäftsführung an Renato Trauner abgegeben.

Ossenbeck hatte bereits vor einigen Wochen angekündigt, zusammen mit seinem Sohn die Disco neu zu eröffnen. Man wolle weiter ein Angebot für das breite Publikum unterbreiten, sagte er. Die Diskothek solle in ruhiges Fahrwasser manövriert werden.

Die Resonanz auf den angekündigten Neu-Start in Wildeshausen ist in den sozialen Netzwerken weitgehend positiv ausgefallen: „Sehr gut“, heißt es dort beispielsweise. „Es freut mich, dass es weiter geht. Wenn ich einen Wunsch äußern darf: Macht es bitte so, wie vor dem Umbau der Fun. Das fand jeder geil, es war immer rappelvoll und jeder ist gerne zum Feiern gekommen.“

Ein anderer Beitrag klingt fast wie ein Hilferuf an den Investor: „Macht schnell auf, damit mein Mann endlich wieder mit mir weg geht. Er ist nur ein Fun- Gänger.“ Ein wenig Geduld werden diese Schreiber jedoch noch aufbringen müssen.  dr

Abschiedsparty in der Fun Factory Wildeshausen

Abschiedsparty in der Fun Factory - der Samstag

„Miss Fun Racing“-Wahl in der Fun Factory Wildeshausen

Kay One & Faydee live in der Fun Factory Windeshausen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Kommentare