Wichtig in Wildeshausen:

Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Starkregen in Wildeshausen: Vor vier Wochen wurden die Straßen zuletzt überschwemmt.
+
Starkregen in Wildeshausen: Vor vier Wochen wurden die Straßen zuletzt überschwemmt.

Wildeshausen – Gerade mal einen Monat ist es her, dass Starkregen auf die Kreisstadt Wildeshausen niederprasselte. Straßen wurden überschwemmt, weil Gullys das Wasser nicht aufnehmen konnten, manche Keller liefen voll. Manch einer fragt sich: Habe ich ausrechenden Versicherungsschutz?

Wurden die Starkregenereignisse, die in den vergangenen Jahren immer mal wieder für zahlreiche Einsätze der Feuerwehren in Wildeshausen sorgten, oft noch als heftiger Sommerplatzregen abgetan, sind die Bürger nicht zuletzt wegen der verheerenden und tödlichen Wasserfluten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz deutlich sensibler geworden, was die Gefährdung von Leben und Besitz betrifft. Manch einer hat dabei in seinen Verträgen für die Wohngebäudeversicherung nachgeschaut und festgestellt, dass er keine Elementarschadensversicherung hat.

„Diese schützt unter anderem vor Schäden nach Überschwemmungen und Stark-regen“, so Philipp Rehberg, Versicherungsexperte der Verbraucherzentrale Niedersachsen. „Sie ist ein optionaler Baustein oder eine Zusatzversicherung zur Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung.“

Rehberg rät dazu, das Wetterrisiko für den Wohnort richtig einzuschätzen. Mit Überschwemmungen müsse nicht nur derjenige rechnen, der an einem Fluss oder einem ufernahen Gebiet wohne. Die Unwetter der vergangenen Jahre hätten gezeigt, dass Starkregen fast überall in Deutschland zu verheerenden Schäden führen könne.

Versicherungswirtschaft schätzt das Risiko ein

Eine erste Einschätzung zu der Gefährdung an der eigenen Wohnadresse, so Rehberg, könne man auf der Internetseite des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) erhalten. Zudem solle man Angebote von Versicherungsgesellschaften einholen. In den meisten Fällen sei der zusätzliche Schutz erschwinglich und mehr als 99 Prozent der Gebäude in Deutschland seien problemlos versicherbar.

„Um das Risiko für die jeweilige Region einschätzen zu können, haben die deutschen Versicherer ein Zonierungssystem für Überschwemmung, Rückstau und Starkregen unter dem Namen ZÜRS Geo entwickelt“, so Judith Thoben aus der Unternehmenskommunikation der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg. „ZÜRS Geo hilft bei der Beantwortung der Frage, welches Gebäude in welchem Ausmaß hochwassergefährdet ist. Je nachdem wie hoch das Überschwemmungsrisiko ist, wird jede Adresse einer von vier Hochwasser-Gefährdungsklassen zugeordnet.“ Grundsätzlich, so auch Thobe, seien fast alle Gebäude gegen Elementarschäden versicherbar - als Ergänzung zur Wohngebäudeversicherung. „Das sind diejenigen Gebäude, die in den ZÜRS-Überschwemmungszonen oder Gefährdungsklassen eins bis drei liegen. Dies gilt sowohl für unser gesamtes Geschäftsgebiet als auch für Wildeshausen.“

Online prüfen, wie hoch das Risiko ist.

In den verbleibenden Einzelfällen, die in der höchsten ZÜRS-Hochwasser-Gefährdungsklasse liegen, führe die Versicherung auf Anfrage eine individuelle Prüfung und Bewertung durch, sagt Thoben. Die seit etwa 2019 zusätzlich zur Verfügung stehenden Starkregengefährdungsklassen dienten der ergänzenden Risikobeurteilung und besseren Einschätzung des Risikos speziell von Starkregenschäden. „Versicherer nutzen diese für eine detaillierte Beratung ihrer Kunden zum Schutz vor Hochwasser und für eine Risikokalkulation“, erklärt Thoben. „Über den Naturgefahren- sowie den Hochwasser-Check (www.dieversicherer.de/versicherer/haus---garten/naturgefahren-check,
www.dieversicherer.de/versicherer/haus---garten/hochwasser-check) könnten Eigentümer und Mieter zudem online prüfen, wie teuer und schwerwiegend Naturgefahren in ihrer Region sind und wie stark das Hochwasser-Risiko an ihrem Wohnort ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen
Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen

Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen

Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen
Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt

3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt

3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt

Kommentare