Bis zu 150 Exemplare bringen Geld für Orgelneubau/Jetzt bestellen

Berlinicke fertigt eine Radierung für die Rosette

+
Hartmut Berlinicke mit seiner Radierung vor der Rosette der Alexanderkirche.

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Drei Tage lang hat der Wildeshauser Künstler Hartmut R. Berlinicke in Thüringen mit seinem Drucker Heiner Bunte getüftelt, bis seine Farbradierung „... und sollst ein Segen sein!“ die richtigen Abstufungen hatte. Nun ist das Werk bereit zum Druck und soll viel Geld in die Kasse des Orgelfördervereins der Alexanderkirche spülen.

Berlinicke ist bestens vertraut mit dem Wildeshauser Gotteshaus. Er hat hier gearbeitet und über das Bauwerk ein Buch geschrieben. Er kennt die Jugendstilmalereien ebenso wie die Rosette, die von Karl Georg Rhode vor über 100 Jahren angefertigt wurde, ganz genau. Die kunstvollen Fenster über dem Eingang zur Alexanderkirche kommen aber schon lange nicht mehr zur Geltung, weil die Kleuker-Orgel die Sicht versperrt.

Wie bereits berichtet, soll das in die Jahre gekommene Instrument durch eine neue Orgel der renommierten Firma Woehl ersetzt werden. Damit wird zudem die Rosette im Westwerk der Kirche freigelegt. Die Gesamtkosten schätzt die Gemeinde auf 825000 Euro. Die Wildeshauser Christen sind gefordert, möglichst hohe Eigenmittel einzuwerben. Dabei möchte Berlinicke helfen.

Die Farbradierung kann etwa 100 bis 150 mal hergestellt werden – je nachdem, wie lange die Platten halten. Das Werk kostet 200 Euro, wovon 150 Euro (abzüglich der Herstellungskosten) direkt in den Orgelneubau fließen. Wer ein Kunstwerk erwerben möchte, wendet sich an Pastor Markus Löwe unter Tel. 04431/3278 oder per E-Mail an loewe@ev-kirche-wildeshausen.de. Die Kunstwerke werden nach dem Eingang der Bestellungen vergeben. „Das ist ein tolles Projekt und gibt uns viel Rückenwind“, freut sich der Pastor.

Die Radierung zeigt ebenso wie die Rosette den Weinkelch, Trauben und einen Weinstock in einem Rahmen, der das Kreuz andeutet. Damit gibt es einen ganz starken Bezug zum Wildeshauser Gotteshaus. Löwe: „Wenn man in unsere Kirche kommt, sieht man den segnenden Christus im Chorfenster.“ Sobald die Rosette wieder freigelegt sei, könne der Mensch, der die Kirche verlasse, schließlich die Auseinandersetzung mit dem Abendmahl führen – einem Sakrament, das den Glauben stärken soll.

Die Radierung wird von einem Meister seines Faches gedruckt, der sowohl alte Worpsweder Kunstwerke als auch Drucke von Günter Grass gefertigt hat. „Einer der wenigen Handdrucker, die es in Deutschland noch gibt“, so Berlinicke. Platte für Platte erarbeitete der Wildeshauser das Kunstwerk. Sieben Probedrucke waren nötig, um die Radierung perfekt zu machen. Die ersten signierten und nummerierten Drucke werden voraussichtlich am 11. Juli im Rahmen eines Workshops vom Künstler übergeben.

Mehr zum Thema:

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare