Eröffnung der Wildwochen zum ersten Mal im „Alten Amtshaus“

Fleischspezialitäten direkt aus dem Rauch

+
Den Smoker hatte Küchenchef Frank Stauga am Sonntag gut im Griff. Pünktlich zur Eröffnung der Wildwochen waren seine Spezialitäten fertig.

Wildeshausen - Von Sophie Filipiak. Schon von weitem schlug am Sonntag den Besuchern des „Alten Amtshauses“ in Wildeshausen der Duft von gebratenem Wild entgegen. Zum ersten Mal richtete das Restaurant die Eröffnung der Wildwochen im Oldenburger Land aus, und vielen lief beim Anblick des leckeren Fleisches das Wasser im Mund zusammen.

Bei strahlendem Herbstwetter wärmten sich die 70 Gäste zum Empfang vor dem Restaurant bei Glühwein auf. Das Startsignal für die Wildwochen gaben die Wildeshauser Jagdhornbläser mit traditionellen Liedern wie „Horrido und Waidmannsheil“. „Ich bin seit 35 Jahren Jäger und Bläser, aber so gut wie ihr, kriege ich das nicht hin“, lobte Rolf Eilers, Geschäftsführer des Naturparks Wildeshauser Geest, die Musikanten.

Seit 2009 begleitet die Organisation die Wildwochen. 16 Gaststätten aus dem Landkreis und der Stadt Oldenburg beteiligen sich an der Aktion. „Neben speziellen Menüs werden auch Kochkurse und kulinarische Waldspaziergänge angeboten“, erklärte Waltraud Kubiak vom Naturpark, die zusammen mit Iris Gallmeister die Organisation der Wildwochen übernommen hat.

Neben dem Wildeshauser Bürgermeister Jens Kuraschinski waren auch Landrat Carsten Harings und Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse unter den Anwesenden zu entdecken. Kuraschinski selbst freute sich vor allem auf das Wildschwein: „Ich finde das immer am saftigsten.“ Für die Gäste, die kein Wild mochten, hatte Küchenchef Frank Stauga eigens Lachs auf Buchenholz gegart und Enten im Rauch ziehen lassen. Ansonsten garten im Smoker schonend Wildschwein, Reh, Hirschkalb und Hasen.

Eilers erklärte in seiner Begrüßungsansprache das Ziel der Wildwochen: „Es geht darum Wild zu kaufen, zu verarbeiten, zu kochen und natürlich zu essen. Es ist unbedenklicher zu genießen, als beispielsweise Fleisch aus Mastbetrieben.“

Und so konnten die Gäste gestern ohne Bedenken von den verschieden Fleischsorten probieren.

Mehr zum Thema:

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Meistgelesene Artikel

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Tankstellen überfallen - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Tankstellen überfallen - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Kommentare