Polizei fahndet vergeblich mit Hubschrauber

Erneut Gegenstände von Autobahnbrücke geworfen

Hatten - Erneut wurden im Landkreis Oldenburg Gegenstände von einer Autobahnbrücke auf fahrende Autos geworfen. Wie die Polizei berichtet, blieb eine 45-jährige Frau aus Hamm unverletzt, als ein bislang unbekannter Mann am Mittwoch um 19.40 Uhr ihr Fahrzeug auf der Autobahn 28 zwischen den Anschlussstellen Hude und Hatten bewarf.

Die Frau nahm den Mann auf der Brücke wahr, dann hörte sie einen Knall. Auf der Beifahrerseite war am äußeren Rand der Frontscheibe ein Schaden entstanden. Dieser hatte einen Gesamtdurchmesser von fünf Zentimetern. Die Scheibe wurde aber nicht durchschlagen.

Die Zeugin beschreibt den Mann als schlank, relativ groß und etwa 25 Jahre alt. Er habe auffällig dunkle und für die Witterung zu warme Kleidung angehabt. Außerdem trug er ein dunkles Basecap und hatte einen Drei-Tage-Bart. Die Polizei fahndete unter anderem mit einem Hubschrauber erfolglos nach dem Täter. Anhaltspunkte für einen Zusammenhang mit Vorfällen auf der Autobahn 1 in der vergangenen Woche gibt es nach jetzigem Ermittlungsstand jedoch nicht.

Wie berichtet, wurden in der Nacht zum 17. August in vier bislang polizeilich bekannt gewordenen Fällen ebenfalls Gegenstände von Brücken geworfen. Die Taten ereigneten sich zwischen der Anschlussstelle Lohne/Dinklage und Bramsche. In allen Fällen traf jeweils ein Gegenstand die Windschutzscheibe von in Richtung Osnabrück fahrenden Sattelzügen. Die herabfallenden Gegenstände beschädigten jeweils die Frontscheibe der Sattelzüge, ohne diese aber zu durchschlagen. Unklar war, ob die Taten möglicherweise durch mehrere Personen begangen wurden.

In Wildeshausen wurde vor einer Woche ein Motorradfahrer auf dem Nordring mit einem Gegenstand von einer Brücke beworfen.

Auch im aktuellen Fall bittet die Polizei um Mithilfe der Bevölkerung. Wer am Mittwochabend verdächtige Personen auf Brücken der A 28 gesehen hat, sollte sich unter Tel. 04431/9410 bei der Polizei in Wildeshausen melden. 

dr

Lesen Sie auch

Unbekannter wirft Gegenstände auf fahrende Sattelzüge auf der A1

Wildeshausen:  Erneuter Steinewurf von einer Brücke

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas

Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Meistgelesene Artikel

Hintergründe des Bemühens um Kirchenverkauf

Hintergründe des Bemühens um Kirchenverkauf

Südkoreanische Landwirte besuchen BBS Wildeshausen

Südkoreanische Landwirte besuchen BBS Wildeshausen

Fünf Stunden im Wasser des Krandelbades

Fünf Stunden im Wasser des Krandelbades

70 Einsatzkräfte bei Schuppenbrand in Brettorf

70 Einsatzkräfte bei Schuppenbrand in Brettorf

Kommentare