25 Jahre „KüchenTreff“: Geschäftsführer Franz Bahlmann gibt Leitung ab

Erfolgsstory aus Wildeshausen

Wechsel beim „KüchenTreff“: Daniel Borgstedt (l.) und Marko Steinmeier (r.) übernehmen die Geschäftsführung von Franz Bahlmann. Fotos: dr

Wildeshausen – Offenbar ein gutes Rezept: Von Wildeshausen aus startete vor 25 Jahren mit „KüchenTreff“ eine Verbundgruppe durch, die mittlerweile an 400 Stellen in Europa zu Hause ist, mehr als 350 Millionen Euro Jahresumsatz vermeldet und über 400 000 individuell geplante Küchen verkauft hat.

Ohne Franz Bahlmann, seit 1983 in der Kreisstadt lebend, wäre diese Erfolgsgeschichte nicht denkbar. Er verhalf der Marke „KüchenTreff“ als Geschäftsführer zum internationalen Durchbruch, besinnt sich aber gerne auf Partner und Freunde in der Region. Deshalb sagt er am 19. Februar bei einem Empfang im Hotel „Gut Altona“ „Danke“ für die gute Zusammenarbeit. Während der Jahreshauptversammlung am 25. April übergibt der Wildeshauser dann ganz offiziell die Führung des operativen nationalen Geschäftes an Daniel Borgstedt und Marko Steinmeier. Das internationale Geschäft führt der 65-jährige Bahlmann jedoch weiter. Zudem tritt er auch in Zukunft für sein Unternehmenbei Präsentationen und Begrüßungen auf die Bühne, um die erfolgreiche Philosophie zu vermitteln.

Dass aus dem Bürogebäude an der Harpstedter Straße heraus die Geschicke einer Verbundgruppe gelenkt werden, die in den Beneluxstaaten, Österreich, der Schweiz sowie Deutschland im Rahmen einer Einkaufskooperation die Händler umfassend betreut, ahnen wohl nicht viele Wildeshauser.

Bahlmann sagt scherzhaft, dass er 1972 das erste Mal „das Formaldehyd der Möbelbranche“ geschnuppert hat. Er besuchte die Fachschule Wirtschaft und absolvierte ein Jahr lang ein Praktikum in einem Möbelgeschäft in Papenburg. Nach dem Betriebswirtschaftsstudium in Osnabrück war er ab 1980 Außendienstler für einen Küchenhersteller, ab 1987 Einkaufsverbandsberater und bis 1994 Produktmanager. 1995 sprachen ihn Händler an, ob er Geschäftsführer eines neuen Einkaufsverbundes werden wolle. Er wollte, und am 19. Februar 1995 gab es in Neuss die konstituierende Sitzung der „KüchenTreff“ GmbH & Co. KG.

Bahlmann wusste, wie entscheidend es ist, einen guten Namen und eine Philosophie dahinter zu verkaufen. „Verkauf ist Storytelling“, sagt er und meint damit, dass der Erfolg mit einer guten Geschichte deutlich gestärkt werden kann. Dazu gehört es, dass jeder Händler das Logo des Verbandes an seinem Geschäft platziert hat. Dazu gehört aber auch, dass der Dienstleister aus Wildeshausen seinen Mitgliedern – zumeist familiengeführte Geschäfte – ein Sorglos-Paket anbietet. „KüchenTreff“ kann wegen seiner vielen Partner sehr günstig einkaufen.

In einem Leitbild ist festgelegt, dass die Läden einen hohen Standard haben und die Kunden umfassend sowie serviceorientiert betreuen. Die 26 Angestellten in der Wildeshauser Zentrale sowie vier in Paderborn sorgen für eine reibungslose Abwicklung aller Aufträge und Rechnungen zwischen den Herstellern sowie den Händlern. Letztere können von Wildeshausen aus mit der kompletten Ausstattung an Formularen, Aufklebern, mit Logo bedrucktem Geschirr, Zuckertütchen, Umhängetaschen und weiteren Mitgabeartikeln für die Kunden sowie Prospekten versorgt werden. In der Zentrale werden Verkäufer und Monteure geschult und Strategien entwickelt, um das Geschäft noch erfolgreicher zu machen. „Wir wachsen kontinuierlich“, so Bahlmann. Einerseits würden die eigenen Händler ihre Aktivitäten erweitern, andererseits gewinne sein Einkaufsverbund ständig neue Kunden.

Ganz wichtig sind dem Wildeshauser die „familiäre Atmosphäre“ im Verband und die Netzwerke mit regionalen Akteuren. So arbeitet er mit heimischen Fotografen und Kreativ-Teams ebenso zusammen wie mit Geschäftsleuten. Aber auch Freunde stellten sich schon für Werbefotos zur Verfügung, die den Spaß an einer neuen Küche illustrieren sollten. Sie hängen in den Fluren des Unternehmens, das noch lange von Wildeshausen aus erfolgreiche Geschäfte führen möchte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Meistgelesene Artikel

Windböe drückt Lastzug in Planke

Windböe drückt Lastzug in Planke

Erste Bäume vor der Klinik entfernt

Erste Bäume vor der Klinik entfernt

SPD fordert Pflege- und Wohnstrategie

SPD fordert Pflege- und Wohnstrategie

One-Man-Band mit Hang zu Blues und Rock

One-Man-Band mit Hang zu Blues und Rock

Kommentare