Einmal Eintritt zahlen für die ganze Nacht und gleich sieben Konzerte besuchen

„Nacht der Musik“ zum 16. Mal in Wildeshausen

+
„On The Rox“ spielte im Caruso.

Wildeshausen - Zum 16. Mal verwandelte sich die Wildeshauser Innenstadt am Sonnabend in eine Party-Meile der besonderen Art. In sieben Lokalen traten sieben professionelle Bands auf.

Hunderte Musikfans und Feierlustige aus nah und fern pilgerten zu den verschiedenen Auftrittsorten, um sich von dem breiten Repertoire an Musikstilen mitreißen zu lassen. Das Gute daran war, dass nur einmal Eintritt bezahlt werden musste.

Bereits um 21 Uhr verwandelte sich die Brasserie in eine stimmungsgeladene Party-Zone, in der sich ein bunt gemischtes Publikum zu den Cover-Songs von „RealSpirit“ amüsierte.

Die drei Musiker von „Dr. Beat“ ließen unter großem Jubel Stücke von Eric Clapton und ZZ Top im Franziskaner erklingen. Das Trio „Nappo“ präsentierte in Ivi's Kneipe Cover-Versionen bekannter Interpreten – von Aerosmith bis Led Zeppelin.

Gute Laune vermittelten auch „On The Rox“ mit ihren 70er-/80er-Jahre-Songs im Caruso. „Wir sind das erste Mal hier, und es ist super. Das Publikum geht richtig gut mit“, freute sich „On The Rox“-Sänger Jan Norman Czesnik aus Diep-holz.

Mit viel Esprit und Charme zog „Go Up!“-Sängerin Kiki das Publikum schnell in ihren Bann. In der Kneipe des Kayserhauses merkte man den drei Musikern ihre jahrzehntelange, internationale Bühnenerfahrung an.

Die Band „Freezeland“ war im Saal des Kayserhauses zum ersten Mal vertreten. Mit Stücken von „AC/DC“ bis zu den „Toten Hosen“ brachte sie ihr Publikum zum Toben. Und noch eine weitere Premiere war am Sonnabend zu feiern: Ab 22 Uhr stand „Walkin’ Shoes“ in den Startlöchern, um das Publikum im Restaurant Zorbas, das als musikalischer Gastgeber erstmalig einlud, zu begeistern. Das Zorbas hatte seinen Clubraum zur Verfügung gestellt. Restaurant-Besitzer Tuma Uyar war von der Zustimmung seiner Gäste begeistert. „Wir haben das einfach mal ausprobiert, weil der Clubraum sonst wenig genutzt wird. Heute ist er voll – das ist toll.“

Im kommenden Jahr ist wieder eine „Nacht der Musik“ in Wildeshausen geplant. „Wir sind gespannt, wer dann alles auftritt, und ob der Zuspruch der Wirte wieder so groß sein wird“, erklärte Veranstalter Adam Ruta aus Moormerland.

mmm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Meistgelesene Artikel

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Kommentare