Wildeshauser Schützengilde

Einladung zum Rockappell wird persönlich überbracht

+
Detlev Horst, Dieter Hellbusch, Irma Hellbusch und Detlev Hohn (v.l.) bei der Einladung zum Rockappell, der für Sonnabend, 2. Dezember, geplant ist. 

Wildeshausen - „Ist es nicht schön, dass es endlich wieder auf Pfingsten zugeht?“, so Dieter Hellbusch, Oberstleutnant der Wildeshauser Schützengilde, als er vor Kurzem Besuch vom Hauptmann der Wache, Detlev Hohn, und dem Feldwebel der Wache, Detlev Horst, bekam.

Denn traditionell sind Mitglieder der Wachkompanie zu dieser Jahreszeit mit den Wacheoffizieren in der Stadt unterwegs, um die Offiziere der Gilde sowie weitere Gäste zum jährlichen Wacheball einzuladen. Der Rockappell der Wachkompanie wird jeweils am Sonnabend vor dem ersten Advent absolviert. Die Einladung zum Rockappell wird traditionell persönlich von einem Offizier und einem Mitglied der Wachkompanie überbracht und ist bei einem Besuch des jeweiligen einzuladenden Gastes in Versform auszusprechen. „Nicht nur für die alt gedienten Offiziere ist diese persönliche Einladung der Wachkompanie etwas ganz Besonderes, ist sie doch ein fester Bestandteil der Vorbereitungen auf das nächste Gildefest“, so Presseoffizier Christian Harting in der Ankündigung.

Treffen am 2. Dezember

Zum diesjährigen Rockappell treffen sich die Mitglieder der Wachkompanie und ihre Gäste am Sonnabend, 2. Dezember, in der „Brasserie“ in Wildeshausen. Nach einem Umtrunk lässt der Hauptmann der Wache Detlev Hohn zum Abrücken antreten. Dann geht es in Marschformation und unter Trommelklang des Tambourkorps auf den Marktplatz, wo der Hauptmann der Wache gegen 18.30 Uhr nach dreimaligem Umrunden der Marktpumpe, einige Worte zur Stadt-, zur Rathaus- oder zur Gildegeschichte sagt.

Anschließend geht es weiter zum Festlokal „Kempermann“ in Großenkneten. Ein Höhepunkt des Wacheballs soll auch in diesem Jahr wieder der Rockappell der Wachsoldaten werden. Hierbei geht es um die ordnungsgemäße Aufbewahrung und die Passform der Uniform, die von Oberst Willi Meyer und Hauptmann der Wache Hohn mit einigen humorvollen Anmerkungen überprüft werden. Zudem sollen verdiente Soldaten der Wachkompanie oder geladene Gäste mit Orden ausgezeichnet werden. Nach einem Essen soll bis in die frühen Morgenstunden getanzt werden, so die Ankündigung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Finanzwirt/in?

Wie werde ich Finanzwirt/in?

Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

Meistgelesene Artikel

Wie Wolfgang Grupp fast in Ahlhorn gelandet wäre

Wie Wolfgang Grupp fast in Ahlhorn gelandet wäre

Oberst Willi Meyer nach langer Krankheit dabei

Oberst Willi Meyer nach langer Krankheit dabei

Feuerwehr löscht Schornsteinbrand in Dünsen

Feuerwehr löscht Schornsteinbrand in Dünsen

Bürgermeister-Duell: Jens Kuraschinski tritt gegen Thorsten Schmidtke an

Bürgermeister-Duell: Jens Kuraschinski tritt gegen Thorsten Schmidtke an

Kommentare