Frauenchor und Chorgemeinschaft begeistern im „Reitersaal“

Eine stimmgewaltige „Reise durch Zeit und Raum“

Reichlich Gesang wurde am Sonntag im „Reitersaal“ der „Gildestube“ geboten.

Wildeshausen - Viel Beifall gab es während des gemütlichen musikalischen Beisammenseins am Sonntag im „Reitersaal“ für den Frauenchor der Liedertafel Wildeshausen und die erstmals in dieser Formation auftretende Chorgemeinschaft Wildeshauser Männergesangvereine. Nach nur zwei Monaten der Vorbereitung bot dieser Gemeinschaftschor aus Euphonia und Liedertafel bereits eine sehr überzeugende Vorstellung.

Unter der musikalischen Leitung von Gisela Kröger wurde ein kurzweiliges Programm mit 21 Liedern angestimmt und eine klangvolle „Reise durch Zeit und Raum“ geboten. Mal betätigte sich der Frauenchor mit „Singen baut Brücken“ beim Überwinden von Hindernissen, um sodann eine Reise nach Italien anzutreten. Dort wurden „Zwei kleine Italiener“ besungen. Der Männerchor freute sich gesanglich über „Das Morgenrot“ und blieb mit „Lieder so schön wie der Norden“ im Lande.

Während der kleinere Frauenchor durch Ausgewogenheit aller vier Stimmen im akustisch bestens geeigneten Reitersaal zu überzeugen wusste, konnte die durch Bündelung der beiden Männergesangvereine neu entstandene Chorgemeinschaft Euphonia & Liedertafel die Stimmgewalt eines großen Männerchores entfalten.

Das fasste der Vorsitzende des gastgebenden Männergesangvereins Liedertafel, Hans Rüger, für alle Gäste wie folgt zusammen: „Es klingt endlich wieder wie Donnerhall. Ein Gesang, den wir nicht nur hören, sondern auch mit dem ganzen Körper spüren können.“

Nochmals stimmlich mächtiger konnte sich naturgemäß der Gemischte Chor, den alle Chöre bildeten, unter anderem mit „Gesang ist das Bild der Seele“ und „An die Freude“ in Szene setzen.

Die Schlussakkorde wurden vom Männerchor mit „Ein Bier“ (naturgemäß das Lieblingslied der Männer) und vom Frauenchor mit „Ein Likörchen“ gesetzt. Verabschiedet wurden die zahlreichen Gäste durch den Gemischten Chor mit „Ein Dankeschön den Freunden“. Diese bedankten sich wiederum mit einem kräftigen Applaus für die Darbietungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Kommentare