Unbekannter lässt Schokoladenfiguren zurück / Zeugen sollen sich nicht melden

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

Der unbekannnte „Eindringling“ hinterließ Schokoladenfiguren. Foto: ertelt

Wildeshausen – Eine ungewöhnliche Pressenachricht veröffentlichte die Feuerwehr Wildeshausen am Freitag: Offenbar habe sich in der vergangenen Nacht eine unbekannte Person Zutritt zum Feuerwehrhaus in der Pagenmarsch verschafft, hieß es in der Notiz. Bemerkt worden sei das Eindringen bereits in der Frühe durch Ortsbrandmeister Lutz Ertelt. Doch alle Befürchtungen hätten sich in Nichts aufgelöst, als Ertelt festgestellt habe, dass nichts gestohlen worden sei. Ganz im Gegenteil. Am Ort des Gerschehens fand Ertelt Habseligkeiten des „Einbrechers“; Auf den Spinden aller Feuerwehrkameraden hatte der Unbekannte Nikoläuse aus Schokolade aufgestellt.

Feuerwehrleute dürfen Nikoläuse behalten

Ein Anruf bei der lokalen Polizeidienststelle ergab, dass diese Habseligkeiten nun wohl in den Besitz der Kameraden übergehen dürfen, so heißt es humorvoll in der Pressemitteilung. „Eine Anzeige wurde nicht gestellt, da ja nichts gestohlen wurde.“

Warum die Einbruchmeldeanlage nicht ausgelöst wurde und wie der Einbrecher ins Feuerwehrhaus kam, ist nicht bekannt, so die Feuerwehr.

Augenzeugen berichten von auffälliger Person

Allerdings gibt es einige Hinweise. Wie Augenzeugen berichteten, muss es sich bei dem Eindringling wohl um einen älteren Mann gehandelt haben. Dieser soll einen roten Mantel mit Kapuze getragen haben. Die Augenzeugen sprachen auch von einem langen, weißen Bart.

Keine Hinweise zum Täter nötig

Die Feuerwehr mahnt deshalb alle, die Verdacht schöpfen: Wer etwas zu der Herkunft oder dem derzeitigen Aufenthaltsort dieses Mannes sagen kann, soll das gerne für sich behalten. „Wir sind froh, dass nichts gestohlen wurde und sogar dankbar, lieber Einbrecher, dass du dich bei unseren Kameraden für ihre ehrenamtliche Tätigkeit bedankt hast“, so Ertelt abschließend.  dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Werder gewinnt Keller-Duell

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Werder gewinnt Keller-Duell

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Meistgelesene Artikel

Wer übernimmt einen Hund aus dem Skandal-Versuchslabor?

Wer übernimmt einen Hund aus dem Skandal-Versuchslabor?

Nötigung im Straßenverkehr mit saftiger Geldstrafe geahndet

Nötigung im Straßenverkehr mit saftiger Geldstrafe geahndet

Erfolgsstory aus Wildeshausen

Erfolgsstory aus Wildeshausen

Kircheneinbrüche in Harpstedt und Wildeshausen: Täter gefasst

Kircheneinbrüche in Harpstedt und Wildeshausen: Täter gefasst

Kommentare