14 ehemalige Abiturienten berichten morgen im Wildeshauser Gymnasium

„AbiRetour“ gibt Einblicke in beruflichen Werdegang

+
Linus Sternberg hat das Projekt „AbiRetour“ angeschoben. Er spricht über sein duales Studium.

Wildeshausen - Von Joachim Decker. „Back to the roots“ (zurück zu den Wurzeln) hat sich der Wildeshauser Linus Sternberg gedacht, als er die Aktion „AbiRetour“ auf die Beine gestellt hat, die morgen von 19 bis 20.30 Uhr im Wildeshauser Gymnasium über die Bühne geht. Am Mittwoch haben er und Lehrer Johann Strudthoff, zuständig für berufliche Orientierung, das Projekt den Elftklässlern vorgestellt.

„Am Freitag wollen 14 ehemalige Gymnasiasten, die ihr Abi bei uns im Jahr 2012 gemacht haben, berichten, was sie seitdem während des Studiums oder der Ausbildung, im Freiwilligen dienst oder auch während eines Auslandsaufenthaltes erlebt haben“, betonte Strudthoff.

Er gehe davon aus, dass diese Vorträge nicht nur Schüler, sondern auch Erwachsene interessieren: „Darum ist auch die Öffentlichkeit eingeladen. Wir wünschen uns viele Besucher, damit der Erfolg auf spätere Abi-Jahrgänge abstrahlt und die Veranstaltung auch in Zukunft realisert werden kann.“ Zudem sei es eine gute Gelegenheit für die Schüler, sich Anregungen zu holen: „Unsere Referenten kennen das Ausbildungsniveau unserer Schule und haben erfahren, wie gut sie in ihren neuen Arbeitsbereichen mit den Leistungsanforderungen bis heute klargekommen sind.“

Linus Sternberg absolviert derzeit sein duales Studium bei der Nordmann Unternehmensgruppe und der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT) in Vechta. Der Studiengang nennt sich „Business Administration/BWL“ (Kaufmänniche Ausbildung Groß- und Außenhandel). Das Motto seines Vortrags leutet „Work hard. Study hard. Play hard. – Das duale Studium“.

Unter dem Titel „Die Welt als Campus – Auslansstudium“ berichtet Timm Ole Bajorat von seinen Erfahrungen. Er studiert an der Unversity of Groningen.

Kim kleine Holthaus absolviert derzeit eine Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten in Oldenburg. Sie spricht zum Thema „Physiotherapie – das kleine Arztstudium“.

Angeboten werden zwei Duchgänge zu jeweils 30 Minuten, sodass jeder die Möglichkeit hat, zwei Vorträge zu besuchen.

Mehr zum Thema:

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

Das ist der neue Suzuki Swift

Das ist der neue Suzuki Swift

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Kommentare