Kriminelle Zustände am Ehrenmal am Burgberg

Drogen, Geschmiere und Messerstechereien

+
Schmierereien am Ehrenmal: Fast täglich kommen neue Kritzeleien dazu.

Wildeshausen – Susanne Heger aus Wildeshausen ist regelmäßig am Burgberg in der Kreisstadt unterwegs und sie spricht viel mit Jugendlichen, die dort am Ehrenmal sitzen. Sie beobachtet, dass an den Mauern ständig neue Schmierereien auftauchen und erfährt von Schülern, dass sich sowohl im Wald hinter der Konzertmuschel sowie hinter der Gedenkstätte auch tagsüber Dealer aufhalten, um Schülern Drogen zu verkaufen.

Am Donnerstagabend erkundigte sie sich in der Einwohnerfragestunde des Ausschusses für Stadtentwicklung, Tourismus und Kultur, warum der Bereich nicht besser ausgeleuchtet oder gar mit Videokameras überwacht wird. „Vor wenigen Tagen soll es dort eine Messerstecherei gegeben haben, die nicht bei der Polizei angezeigt wurde. Wenn ich die jungen Menschen frage, wie man Straftaten verhindern könnte, dann sagen sie mir, dass Kameras, Licht und plötzliches Auftauchen der Polizei am Denkmal für mehr Sicherheit sorgen könnten.“

Bürgermeister Jens Kuraschinski stimmt Heger insoweit zu, dass es dort öfter zu Schmierereien kommt. Eine Videoüberwachung müsse man genau prüfen, ob sie mit dem Datenschutz zu vereinbaren sei. Mehr Licht halte er auch für sinnvoll. Doch die Strahler seien immer wieder demoliert worden, klagte er.

Diese Auskunft fand Rainer Kolloge (UWG) allerdings sehr befremdlich. Es könne ja wohl nicht sein, dass man deshalb am Ehrenmal auf Licht verzichten würde, kritisierte er. Auch Heger sieht das so: „Wir können denen schließlich nicht den Bereich kampflos überlassen“, betonte sie. Sie würde mit ihrem Mann immer mal wieder zum Ehrenmal hochgehen. „Da flüchten öfters welche“, berichtete sie. 

Das sei ja ein deutliches Zeichen dafür, dass man an der Stelle etwas tun müsse – auch wenn sich der Drogenumschlag vermutlich dann zu anderen Orten verlagere. Kuraschinski sicherte immerhin zu, dass man die Situation – auch mit der Ausleuchtung – prüfen werde.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Erneut erreichen Hunderte Migranten Griechenland

Erneut erreichen Hunderte Migranten Griechenland

Fotostrecke: Kapino muss Training vorzeitig abbrechen

Fotostrecke: Kapino muss Training vorzeitig abbrechen

Hohe Wahlbeteiligung in Israel beim Kopf-an-Kopf-Rennen

Hohe Wahlbeteiligung in Israel beim Kopf-an-Kopf-Rennen

Fahrer oft betrunken: Viele Unfälle mit E-Scootern in Berlin

Fahrer oft betrunken: Viele Unfälle mit E-Scootern in Berlin

Meistgelesene Artikel

Ganz in Weiß vor der Alexanderkirche

Ganz in Weiß vor der Alexanderkirche

Betrunkener Mann fällt vor Polizisten aus dem Auto

Betrunkener Mann fällt vor Polizisten aus dem Auto

Alte Gäste gehalten und neue gewonnen

Alte Gäste gehalten und neue gewonnen

Aldi an der Harpstedter Straße öffnet Markt im Dezember

Aldi an der Harpstedter Straße öffnet Markt im Dezember

Kommentare