Polizei zweifelt Meldungen an

Drei Grusel-Clowns im Landkreis gesichtet

Landkreis - In Wildeshausen, Ganderkesee und Sandkrug wollen Bürger seit Freitag jeweils Grusel-Clowns gesehen haben, die Menschen – vorzugsweise Kinder – erschreckt haben sollen, und haben sich deswegen an die Polizei gewandt.

„Kein Beamter hat bisher einen Clown gesehen“, teilte die Polizei mit. Es sei fraglich, ob alle Fälle real sind. Die Beamten sprechen von einem Medienhype. Nichtsdestotrotz raten sie bei einer Sichtung dazu, unverzüglich die 110 zu wählen und nicht einen Tag oder länger damit zu warten.

Polizei warnt vor falschen Meldungen

Die Polizei warnt vor Falschmeldungen in sozialen Netzwerken: In den vergangenen Tagen seien vermehrt ausgedachte Texte zu Clowns, die wie Zeitungsberichte ausgesehen hätten, im Internet verbreitet worden, teilte die Polizei in Hannover mit. „Wir raten dazu, sich entweder bei seriösen Anbietern zu informieren oder auf verifizierten Portalen zu vergewissern.“

„Sie sind weder komisch noch beeindruckend"

Die professionellen Clowns sind sauer über den Spuk und stellen klar: „Grusel-Clowns sind keine Clowns. Es sind wirre Menschen, die ihre destruktiven Neigungen auf diese armselige Art ausleben wollen.“ In einer Mitteilung des Dachverbands Clowns in Medizin und Pflege Deutschland heißt es weiter: „Sie sind weder komisch noch beeindruckend, sondern ein grotesker Abklatsch.“

56 Zwischenfälle in Niedersachsen

Seit Monatsbeginn sind in Niedersachsen 56 Zwischenfälle mit Grusel-Clowns der Polizei gemeldet worden. Wie das Landeskriminalamt (LKA) am Dienstag mitteilte, wurde in einem Fall eine Person verletzt. Es werde wegen Körperverletzung ermittelt. Wo sich dieser Übergriff ereignete, wurde nicht bekanntgegeben. Bei den übrigen Vorfällen handelt es sich dem LKA zufolge zum Teil um Straftaten wie Bedrohung oder Nötigung. In anderen Fällen waren keine strafbaren Handlungen erkennbar. Tatverdächtige konnten bislang nicht ermittelt werden.

Lesen Sie auch

Gerücht: Tötete Schüler (16) Killerclown (24) in Hassel?

„Grusel-Clowns“: Reaktionen im Netz

Immer mehr Attacken: Das droht den Grusel-Clowns

bor/dpa

Mehr zum Thema:

Einfamilienhaus in Sudweyhe brennt

Einfamilienhaus in Sudweyhe brennt

Terror in Istanbul: 38 Todesopfer - Erdogan kündigt Vergeltung an

Terror in Istanbul: 38 Todesopfer - Erdogan kündigt Vergeltung an

Weihnachtsmarkt in Wetschen

Weihnachtsmarkt in Wetschen

Lemförder Lichterzauber

Lemförder Lichterzauber

Meistgelesene Artikel

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Verstärkung für das Frauenarzt-Team im Johanneum

Investor bietet 70 Parkplätze an

Investor bietet 70 Parkplätze an

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Bauerngolf als touristische Bereicherung?

Kommentare