UWG-Ratsherr Heiner Spille kritisiert Empfehlung

Drainage und Flutlicht für Krandelplätze geplant

+
Wenn die Drainage installiert wird, soll dieses Schild viel seltener an der Eingangstür zum Stadion hängen.

Wildeshausen - Die Fußballfelder im Wildeshauser Krandel sollen im kommenden Jahr eine Drainage erhalten. Dafür sind im Haushaltsplan 250. 000 Euro als Investition veranschlagt. An der Notwendigkeit der Maßnahme sowie der Installation von zwei Flutlichtanlagen gibt es wenig zu zweifeln.

Im Rahmen der vierteljährlichen Gespräche von Krandel-Verwaltung und Stadtverwaltung war deutlich geworden, dass wegen der starken Regenfälle in diesem Jahr alle Plätze wesentlich öfter unbespielbar waren. „Dann fällt alles aus“, so Krandelverwalter Wolfgang Sasse. „Wir haben bereits im Rahmen der Untersuchungen für die Einrichtung eines Kunstrasenplatzes vom Planer erfahren, dass eine Drainage Abhilfe schaffen könnte.“

UWG-Ratsherr Heiner Spille wollte im Rahmen der vergangenen Ratssitzung auch gar nicht über die Notwendigkeit der Drainage diskutieren, obwohl er die Summe als sehr hoch einschätzte. Er wunderte sich allerdings, warum die Investitionsmaßnahme nur nicht-öffentlich im Finanzausschuss beraten und bewilligt wurde, während andere Ausgaben öffentlich diskutiert wurden. Einen plausiblen Grund konnte niemand nennen, sodass Spille beantragte, einen Sperrvermerk anzubringen, bis es eine öffentliche Debatte im Ausschuss gibt. Dafür erhielt er aber keine Ratsmehrheit. Kämmerer Thomas Eilers betonte zudem, man habe hier nicht geheim entschieden. Der Haushalt sei schließlich für jeden öffentlich einsehbar.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zerrissene SPD ringt um GroKo

Zerrissene SPD ringt um GroKo

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Neujahrsempfang der Stadt Syke

Neujahrsempfang der Stadt Syke

„Bremen Tattoo 2018“ in der ÖVB-Arena

„Bremen Tattoo 2018“ in der ÖVB-Arena

Meistgelesene Artikel

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

Kindergarten-Immobilie soll den Besitzer wechseln

Kindergarten-Immobilie soll den Besitzer wechseln

Sicherheitsexperte: „Ladendiebstähle haben andere Qualität bekommen“

Sicherheitsexperte: „Ladendiebstähle haben andere Qualität bekommen“

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

Kommentare