Überraschender Gegenkandidat bei Kreisparteitag

Dirk Vorlauf gewinnt Abstimmung um CDU-Kreisvorsitz

+
Nach der Wahl: Hendrik Knief, Bernhard Collin, Herwig Wöbse, Beate Wilke, Ralf Wessel, Armin Köpke, Stefan Neitzel und Dirk Vorlauf sowie Astrid Grotelüschen (v.l.).

Landkreis – Mit deutlicher Mehrheit konnte sich der bisherige CDU-Kreisvorsitzende Dirk Vorlauf aus Hude im Rahmen des Kreisparteitages in Kühlingen (Gemeinde Ganderkesee) in einer Kampfabstimmung gegen den in der Sitzung überraschend vorgeschlagenen André Klümpen aus Hatten durchsetzen. Er bleibt damit auch in den kommenden zwei Jahren im Amt.

Ferner wurden unter der Sitzungsleitung von Stephan Neitzel aus Ganderkesee auch drei Stellvertreter unter Berücksichtigung der Frauenquote gewählt. In ihrem Amt bestätigt wurden die heimische Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen (Ahlhorn) sowie Ralf Wessel (Ganderkesee) und Armin Köpke (Wardenburg). 

Wolfgang Sasse (Wildeshausen) scheiterte bei der Wahl der Stellvertreter wie vor zwei Jahren, teilte der neu gewählte Pressesprecher Stephan Neitzel mit. Ins Amt des Schatzmeisters wurde Herwig Wöbse (Harpstedt) wiedergewählt. Er konnte sich ebenfalls mit deutlicher Mehrheit gegen den von Sasse vorgeschlagenen André Klümpen durchsetzen.

Bei der Wahl der acht Beisitzer schnitten Hartmut Post (Harpstedt) und Günter Westermann (Ganderkesee) am besten ab. Weiterhin gewählt wurden Sonja Plate (Wildeshausen), Hajo Suhr (Wardenburg), Bernhard Collin (Hatten), Beate Wilke (Dötlingen), Hendrik Knief (Großenkneten) und Horst Siemers (Hude). Vorsitzender des Kreisparteigerichtes ist nun Franz Nieper aus Hatten.

Vorlauf kündigte an, mit dem neu gewählten Kreisvorstand vertrauensvoll und gut zusammenarbeiten zu wollen und berichtete über ein aktives vergangenes Jahr. Er erinnerte unter anderem an die Mitgliederversammlung anlässlich des Wechsels im Bundesparteivorsitz und den damit verbundenen Besuch der Regionalkonferenz in Bremen. Diesen Weg der starken Beteiligung der Mitglieder müsse der Kreisverband weiter verfolgen, betonte Vorlauf. Deswegen sei auch beabsichtigt, die Satzung des Kreisverbandes zu ändern und die Mitglieder zukünftig noch aktiver in die Parteiarbeit einzubinden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

"Death Stranding" im Test

"Death Stranding" im Test

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Meistgelesene Artikel

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Vereine können Auto gewinnen

Vereine können Auto gewinnen

Wildeshausen-West: Bürgermeister Jens Kuraschinski im Interview zu aktuellen Entwicklungen 

Wildeshausen-West: Bürgermeister Jens Kuraschinski im Interview zu aktuellen Entwicklungen 

Kommentare