Schützenverein Lüerte-Holzhausen zieht Bilanz / Viele Zuschüsse für Schießstandsmodernisierung

Dirk Depken für 30 Jahre Vorstandsarbeit geehrt

Die Vorstandskollegen Sandra Nicolaus (links) und Holger Siemer (rechts) ehren Dirk Depken. Fotos: büttner

Luerte – Mit einer gelungenen Überraschung fand die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Lüerte-Holzhausen am Freitag ihren Ausklang. Der erste Vorsitzende Dirk Depken wollte gerade den gemütlichen Teil des Abends einleiten, da wurde er von seinen Kollegen für 30 Jahre Vorstandsarbeit mit einem Ehrengeschenk bedacht.

Zunächst ging es jedoch darum, Bilanz zu ziehen. Der Kassenwart Gerold Meyer-Nicolaus ging unter anderem auf die Schießstandmodernisierung ein. Die Kosten beliefen sich seinen Angaben zufolge auf 28 000 Euro. Davon wurden 7 000 Euro über das „Crowdfunding“-Portal der Volksbank Wildeshauser Geest eingesammelt.

„Die erste Bewährungsprobe stellte das Jedermann-Schießen im vergangenen Jahr dar“, so der Kassenwart.

Um die Fördersumme in Höhe von 8 355 Euro vom Landessportbund Niedersachsen zu erhalten, wird der Verein nun kurzfristig die Schlussabrechnung inklusive der erforderlichen Belege an den Kreissportbund weiterleiten. Damit werden gleichzeitig die Mittel vom Landkreis Oldenburg in Höhe von rund 6 900 Euro bereitgestellt. „Die zuletzt erfolgreichen Zuschussbeantragungen setzen sich fort“, informierte Meyer-Nicolaus die Versammlung und ergänzte: „Aus den Zweckerträgen des Gewinnsparens der Volksbank haben wir zur Anschaffung eines weiteren Luftgewehres eine Zusage von 1 000 Euro erhalten.“

Auch für seine fleißige Teilnahme am Schießsport wurde der Finanzchef gelobt: „Gerold ist der Einzige, der im vergangenen Jahr mehr als zehnmal beim Übungsschießen war“, sagte Schießwart Holger Nicolaus.

Der Vorstand wurde durch einige Wahlen komplettiert. Michael Kassner (zweiter Jugendwart) und Antje Kaßner (dritte Jugendwartin) wurden ebenso wiedergewählt wie der Sportleiter Marc Jäschke, der zweite Kassenwart André Neubauer und die zweite Damenleiterin Daniela Kassner. Neu in den Vorstand gewählt wurde Stefanie Jütting. Als Schriftführerin unterstützt sie Sandra Nicolaus. Gleichzeitig wurde Jütting als Vorstandsmitglied per Amt zum Leutnant befördert.

Der Ernteumzug am 20. September wird ohne den Schützenverein stattfinden, so haben es die Mitglieder in einer Abstimmung beschlossen. Dafür wird die große Erntekrone gemeinsam am 5. September auf dem Platz vor der Schießhalle gebunden. Das Frühjahrsschießen am 5. April ab 15 Uhr stellt den Auftakt des Schützenjahres dar. Die Kremser- und Frühjahrstour für die Mitglieder ist für den 25. April geplant. Der Vorstand bittet bis zum 14. April um Anmeldung bei Depken, damit früh geplant werden kann.  tbü

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Theater schrammt an Coronakrise vorbei

Theater schrammt an Coronakrise vorbei

Kein Publikumsverkehr in Führerscheinstelle

Kein Publikumsverkehr in Führerscheinstelle

Coronavirus im Landkreis Oldenburg: 164 Personen in Quarantäne

Coronavirus im Landkreis Oldenburg: 164 Personen in Quarantäne

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Kommentare