Bilanz der Polizei im Landkreis Oldenburg

Dieb bricht mit Besenstiel in Kiosk ein

Von Freitag bis Samstag hatten die Polizei im Landkreis Oldenburg einiges zu tun.
+
Von Freitag bis Samstag hatten die Polizei im Landkreis Oldenburg einiges zu tun.

Landkreis – Zahlreiche betrunkene Autofahrer sowie ein Einbruch in einen Kiosk hatten die Polizeibeamten aus Wildeshausen von Freitag auf Samstag zu bearbeiten. Hier die Bilanz bis Samstagabend:

Gegen 2:20 Uhr am Samstag schlug ein bisher unbekannter Täter die Scheibe eines Kiosks an der Bahnhofstraße in Sandkrug ein. Er stahl diverse Tabakwaren. Zum Schaden kann die Polizei noch keine Angaben machen. Zeugen sollten sich unter Telefon 04431/941115 melden.

Am Freitag gegen 19:30 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Wildeshausen einen Wagen auf der Hauptstraße in Dötlingen. Da aus dem Fahrzeuginneren Alkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde dem 45-jährigen Fahrer aus Wildeshausen ein Atemalkoholtest angeboten, der einen Wert von 1,39 Promille ergab. Im Anschluss wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Wenig später, gegen 20 Uhr, kontrollierten die Beamten aus Wildeshausen einen Autofahrer auf der Bundesstraße in Dötlingen. Dabei stellte sich heraus, dass der 45-Jährige aus der Gemeinde Dötlingen nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

Gegen 23:40 Uhr stellte eine Streifenwagenbesatzung im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Wardenburg Alkoholgeruch bei einem 18-jährigen Autofahrer aus Garrel fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,56 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Am Samstag kontrollierten Beamte der Polizei Hude gegen 2:15 Uhr einen Autofahrer auf dem Anemonenweg in Ganderkesee. Es stellte sich heraus, dass der 29-jährige aus Delmenhorst stammende Fahrer unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,63 Promille. Nach der Entnahme einer Blutprobe wurde die Weiterfahrt untersagt.

37-Jähriger darf in Deutschland nicht Auto fahren

Am Samstag gegen 8 Uhr kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn einen Autofahrer aus Vechta, der mit seinem Sprinter auf der A 1 zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener unterwegs war. Der 37-Jährige legte eine rumänische Fahrerlaubnis vor. Allerdings war ihm zuvor das Recht, von einer ausländischen Fahrerlaubnis im Inland Gebrauch zu machen, untersagt worden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Der Beifahrer konnte eine gültige Fahrerlaubnis vorlegen und somit die Fahrt fortsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“
Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten
Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten
Deutlicher Protest gegen Querdenker

Deutlicher Protest gegen Querdenker

Deutlicher Protest gegen Querdenker

Kommentare