Werke von Gymnasiasten

Darum wird Wildeshauser Klopapier-Kunst in Bergisch Gladbach ausgestellt

Damit fing es an: Die erste Ausstellung 2016 im Kreishaus.
+
Damit fing es an: Die erste Ausstellung 2016 im Kreishaus.

Erst kam Corona und dann das Hochwasser: Toiletten-Papier-Kunst aus Wildeshausen wird schon seit Längerem in einem Museum in Bergisch Gladbach ausgestellt.

Noch für ein paar Tage ist die Ausstellung „Von der Rolle“ mit Klopapier-Kunst von Wildeshauser Gymnasiasten im LVR-Industriemuseum in Bergisch Gladbach (NRW) zu sehen. Dabei haben die Urheber die Schule schon verlassen. Und das hängt auch mit der Corona-Pandemie und dem verheerenden Hochwasser im Sommer zusammen, wie aus einer Pressemitteilung des Gymnasiums hervorgeht.

Die Geschichte nahm ihren Anfang im März und April 2016, als Gymnasiasten des Kunst-Prüfungskurses Kleider aus Toilettenpapier im Kreishaus in Wildeshausen ausstellten. Auf einen Artikel darüber stieß im Herbst 2018 ein Mitarbeiter des Industriemuseums bei seiner Recherche für eine geplante Ausstellung. Er wendete sich daraufhin an Lehrerin Silke Hoffmann vom Gymnasium und fragte an, ob das Thema „Kleider aus Toilettenpapier“ nicht noch einmal Unterrichtsgegenstand sein könnte, sodass einzelne Schülerarbeiten ihren Weg in eine für das Frühjahr 2020 geplante Ausstellung finden könnten.

Kunstkurs fertigte die Arbeiten schon 2019 an

Hoffmann überzeugte ihre Kollegin Gaby Tipper, die parallel einen Kunstkurs im elften Jahrgang unterrichtete, von dem Vorhaben, und die Schüler gingen ans Werk. Im Sommer 2019 wurden Fotos von den Ergebnissen an die Kuratorin der geplanten Toilettenpapierausstellung, Annette Schrick, gesendet. Sie zeigte sich begeistert und plante zwölf der Kleidungsstücke als Exponate für die Ausstellung mit ein. Im Dezember befanden sich die Schülerarbeiten schon in Bergisch Gladbach.

Dann kam Corona. Zwar erreichte das Material „Toilettenpapier“ durch die Pandemie eine völlig neue Aktualität, aber die Ausstellung war nur wenige Tage geöffnet, bevor sie coronabedingt vorerst wieder schließen musste. Die Schau wurde schließlich bis September 2021 verlängert.

Doch dann kam das Hochwasser. Das Hauptgebäude des Museums wurde völlig zerstört. Mehr als die Hälfte aller Räume und die Hauptausstellung sind seitdem geschlossen. Einzig die Ausstellung „Von der Rolle“ war gar nicht betroffen. So wurde sie abermals verlängert bis zum 10. Oktober. Einige Werke sollen jetzt sogar in der Hauptausstellung gezeigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Weiterer Sprengversuch in Sandkrug

Weiterer Sprengversuch in Sandkrug

Weiterer Sprengversuch in Sandkrug
Diebe bestehlen Kunden in Supermärkten

Diebe bestehlen Kunden in Supermärkten

Diebe bestehlen Kunden in Supermärkten
Gemeinschaftspraxis im Schafkoben in Wildeshausen eröffnet: Partnerin steigt aus

Gemeinschaftspraxis im Schafkoben in Wildeshausen eröffnet: Partnerin steigt aus

Gemeinschaftspraxis im Schafkoben in Wildeshausen eröffnet: Partnerin steigt aus
Alte Liebe: Hans Risch besitzt einen 50 Jahre alten Karmann Ghia

Alte Liebe: Hans Risch besitzt einen 50 Jahre alten Karmann Ghia

Alte Liebe: Hans Risch besitzt einen 50 Jahre alten Karmann Ghia

Kommentare