1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Wildeshausen

Corona: Landkreis Oldenburg mit höchstem Inzidenzwert

Erstellt:

Von: Dierk Rohdenburg

Kommentare

Corona: Im Landkreis Oldenburg sind die Infektionszahlen weiter hoch.
Corona: Im Landkreis Oldenburg sind die Infektionszahlen weiter hoch. © dpa

Wildeshausen – Direkt vor dem Gildefest in Wildeshausen liegt der Landkreis Oldenburg bei den Inzidenzzahlen bundesweit an der Spitze.

Laut den Erhebungen des Robert-Koch-Instituts betrug die Sieben-Tages-Inzidenz der Corona-Neuinfizierten am Freitag 629,8 berechnet auf 100.000 Bürger. An zweiter Stelle liegt bundesweit der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen in Bayern mit 594.

Eine genaue Erklärung dafür kann das Gesundheitsamt des Landkreises Oldenburg nicht nennen. Möglicherweise ist die Zahl deshalb relativ hoch, weil sich derzeit noch viele Menschen testen lassen. Es sei aber festzustellen, dass die Nachfrage nach den kostenlosen Bürgertests deutlich nachlässt, heißt es. Mit Ablauf des Juni fällt dieses Angebot des Bundes weg.

Der ärztliche Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Leonhard Hamschmidt, weist zudem darauf hin, dass nur noch in wenigen Bundesländern, darunter auch Niedersachsen, ein PCR-Test erforderlich ist, um in Quarantäne zu gehen oder eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu erhalten. Aus diesem Grund dürfte die Zahl der positiven Tests, die registriert werden, deutlich höher sein als in anderen Bundesländern, wo die positiven Schnelltests nicht in die Statistik einfließen.

Zehn Todesfälle im Mai registriert

Aber auch im Landkreis Oldenburg dürfte die Zahl der Tests wohl ab dem 22. Juni mit Auslaufen der aktuellen Corona-Verordnung sinken. Einige Testzentren sind schon geschlossen oder haben ihre Öffnungszeiten deutlich reduziert. Nach Angaben des Gesundheitsamtes werden auch die Impfangebote kaum noch angenommen. Anstelle der Impfambulanzen in allen Gemeinden soll es im Sommer nur noch einen Ort in der Gemeinde Ganderkesee geben.

Im Mai wurden aus dem Landkreis Oldenburg zehn Todesfälle in Verbindung mit Corona gemeldet. Es gab in diesem Monat allerdings nur zwei aktuelle Fälle, die anderen wurden verspätet gemeldet. Es handelt sich um acht Männer und zwei Frauen im Alter von 72 bis 92 Jahren. Im Zusammenhang mit Corona sind somit 155 Menschen gestorben.  

Auch interessant

Kommentare