Anstieg in der Gemeinde Ganderkesee

Corona-Ausbruch in Religionsgemeinschaft

Vorsicht ist weiter geboten: Die Corona-Infektionsgefahr ist noch nicht gebannt.
+
Vorsicht ist weiter geboten: Die Corona-Infektionsgefahr ist noch nicht gebannt.

Landkreis – Der kumulative Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Oldenburg ist wieder unter 50, gerechnet auf 100.000 Einwohner, gesunken. Er beträgt aktuell 48,8 (Vortag: 56,5) und wäre sogar wohl noch deutlich niedriger, wenn es in der Gemeinde Ganderkesee in einer christlich-religiösen Gemeinschaft nach einem Gottesdienst nicht einen deutlichen Anstieg an Infizierten gegeben hätte.

„Wir haben dort eine Reihentestung veranlasst“, so Kreispressesprecher Oliver Galeotti. Ein Teil der von Montag bis Mittwoch vermeldeten 31 Infektionen in Ganderkesee entfielen auf Mitglieder der christlichen Gemeinschaft. „Eine Steigerung, die wir uns so nicht gewünscht haben“, sagt Galeotti.

Von Dienstag auf Mittwoch stieg die Zahl der Infizierten im Landkreis Oldenburg um 13 Personen. Die Gesamtzahl der registrierten Infektionen beträgt seit Beginn der Pandemie 5 006 bestätigte Fälle einer Covid-19-Erkrankung, hervorgerufen durch das Virus Sars-CoV-2. 4 770 Menschen sind wieder genesen, 108 sind verstorben. Somit gibt es aktuell 128 registrierte, mit dem Coronavirus infizierte Bürger. In Quarantäne befinden sich im Kreisgebiet 314 Personen. Im Infektionsgeschehen der Fleisch- und Schlachtbranche gibt es aktuell vier Fälle.

Die Inzidenzwerte der Gemeinden im Landkreis Oldenburg:

Dötlingen: 31,88 (Vortag: 31,88), fünf Infizierte, keine Neuinfektion.

Ganderkesee: 111,61 (105,23), 57 Infizierte, sieben Neuinfektionen.

Großenkneten: 12,48 (24,96), acht Infizierte, zwei Neuinfektionen.

Harpstedt: 56,09 (56,09), 19 Infizierte, eine Neuinfektion.

Hatten: 0,00 (7,07), zwei Infizierte, keine Neuinfektion.

Hude: 18,62 (24,83), acht Infizierte, keine Neuinfektion.

Wardenburg: 49,57 (49,57), sechs Infizierte, zwei Neuinfektionen.

Wildeshausen: 19,87 (24,84), 13 Infizierte, eine Neuinfektion.

Landkreis Cloppenburg: Die Zahl der aktuellen Coronafälle im Landkreis ist bis Mittwoch auf 705 gesunken. Es liegen insgesamt 24 neue positive Testergebnisse aus acht Städten und Gemeinden vor. Die Gesamtzahl der seit März letzten Jahres positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis liegt bei derzeit 10732.

Das Robert Koch-Institut hat eine Sieben-Tage-Iinzidenz pro 100.000 Einwohner von 86,1 für den Landkreis Cloppenburg errechnet.

Im Landkreis Vechta gibt es insgesamt 8.561 bestätigte Fälle; derzeit befinden sich 574 Personen in Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert beträgt 78,4.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

„Impfdosis-Retter“ müssen fix sein

„Impfdosis-Retter“ müssen fix sein

„Impfdosis-Retter“ müssen fix sein
Sorge um Zukunft des „Landhauses Dünsen“

Sorge um Zukunft des „Landhauses Dünsen“

Sorge um Zukunft des „Landhauses Dünsen“
Das letzte Gelöbnis in der Lilienthal-Kaserne

Das letzte Gelöbnis in der Lilienthal-Kaserne

Das letzte Gelöbnis in der Lilienthal-Kaserne
CDU stellt Liste zur Stadtratswahl 2021 auf

CDU stellt Liste zur Stadtratswahl 2021 auf

CDU stellt Liste zur Stadtratswahl 2021 auf

Kommentare