Premiere auf dem Festplatz an der Ottostraße  

„Circus Busch“ bietet „Festival der Artisten“

+
Talina zeigt unter der Zirkuskuppel schwebend Akrobatik am Ring und mit Tüchern.

Wildeshausen - Ab heute ist ein Zirkus mit großem Namen in kleinem Zelt auf dem Festplatz an der Ottostraße in Wildeshausen zu Gast. Der „Circus Busch“ aus Berlin kündigt im Rahmen eines zweistündigen Programms ein „Festival der Artisten“ an. Premiere ist heute ab 17 Uhr mit einer Familienvorstellung, bei der die Logenplätze 15 Euro und alle anderen Sitze zehn Euro kosten.

Nach Angaben von Direktor Hardy Scholl hegte Paul Michael Busch, Urenkel des Begründers der Busch-Dynastie von 1884, schon lange den Wunsch, den „Circus Busch“ seiner Vorfahren wieder auferstehen zu lassen. Der „Circus Busch Roland“ hatte nämlich 2010 seine Tourneen eingestellt. Der Name drohte in Vergessenheit zu geraten. Hardy Scholl und sein Bruder Alexander verwirklichten das Projekt schließlich und ziehen nun mit ihren Wagen durch die Lande. Hauptattraktion des Zirkusses sind laut Presseankündigung die Gebrüder Rene, Sandro und Alfred Scholl, die bei der RTL-Show „Das Supertalent“ 2017 mit ihrer Trampolindarbietung den dritten Platz im Finale belegten. Mit dabei sind auch Angelina Kaselowski mit Huli-Hoop-Reifen, Akrobatin Talina, die unter der Zirkuskuppel an den Ringen turnt, sowie noch einmal Alfred Scholl als Jongleur. Für lustige Unterhaltung wollen die Clowns Rudy, Korty und Rhino Torro sorgen. Zudem kündigt Hardy Scholl ein Showballett an.

Nach der Premiere öffnet der Zirkus morgen ab 16 Uhr, am Sonnabend ab 16 und 19.30 Uhr sowie am Sonntag ab 14 Uhr das Zelt. Karten gibt es täglich von 11 bis 12 Uhr an der Zirkuskasse und ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn.

www.circus-busch.net

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Zahlreiche Menschen sterben nach Schüssen in Hanau - bedrückende Bilder von den Tatorten

Zahlreiche Menschen sterben nach Schüssen in Hanau - bedrückende Bilder von den Tatorten

Insgesamt 11 Tote in Hanau, mutmaßlicher Täter tot

Insgesamt 11 Tote in Hanau, mutmaßlicher Täter tot

Wie man Blühstreifen für Insekten fördert

Wie man Blühstreifen für Insekten fördert

Auf Art-Safari durch Kapstadt

Auf Art-Safari durch Kapstadt

Meistgelesene Artikel

Schulleiter Jan Pössel: „Die tägliche Arbeit wird anspruchsvoller“

Schulleiter Jan Pössel: „Die tägliche Arbeit wird anspruchsvoller“

Mehr als Blumen braucht es nicht

Mehr als Blumen braucht es nicht

„Ausbildungsreader“ gibt Orientierung

„Ausbildungsreader“ gibt Orientierung

Zu viel Gülle ausgefahren: Landwirt muss 6.000 Euro Strafe bezahlen

Zu viel Gülle ausgefahren: Landwirt muss 6.000 Euro Strafe bezahlen

Kommentare