Neue Kandidaten

CDU stellt Liste zur Stadtratswahl 2021 auf

Wolfgang Sasse
+
Wolfgang Sasse

Wildeshausen – Die Wildeshauser CDU will erneut stärkste Fraktion im Stadtrat werden. Die Partei stellte am Donnerstag ihre Liste für die Kommunalwahl im September vor. Dabei sind mit dem Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Sasse und dem Ratsvorsitzenden Günter Lübke auf den vorderen beiden Plätzen zwei bekannte Gesichter, während Bodo Bode auf Listenplatz drei neu dabei ist.

Der Wildeshauser war lange Zeit Sozialdezernent beim Landkreis Oldenburg und ist seit 2019 im Ruhestand. Auch auf Platz vier wartet eine kleine Überraschung: Marcel Görke, Geschäftsführer der „Auszeit“ im Krandel, bewirbt sich um ein Mandat. Mit Angelo Lasagna (Platz acht) und Sonja Plate (zwölf) sind auch die anderen beiden Mitglieder der jetzigen CDU-Fraktion wieder mit dabei. Die verhältnismäßig schlechte Listen-Platzierung muss nichts heißen, schließlich können die Kandidaten auch direkt gewählt werden .

Insgesamt umfasst die Liste 16 Namen in dieser Reihenfolge: Wolfgang Sasse, Günter Lübke, Bodo Bode, Marcel Görke, Patryk Harkebusch, Megan Marinova, Ralf Menke, Angelo Lasagna, Lars Menke, Ulrich Kramer, Torsten Bressler, Sonja Plate, Toma Rozov, Ömer Basak, Karin von Elbwart und Albert Haab.

„Der Vorschlag zur Listenplatzierung der Kandidatinnen und Kandidaten war vorab von einer Findungskommission, bestehend aus Mitgliedern des Stadtverbandes erarbeitet und mit dem Vorstand erörtert worden“, heißt es in der Pressemitteilung der CDU. „Die Mitgliederversammlung war sich einig, dass es dem erfahrenen CDU-Chef Wolfgang Sasse erneut gelungen war, eine starke, tatkräftige und vielfältige Mannschaft für den Stadtrat und für den Kreistag zu präsentieren“, heißt es weiter.

Sasse spricht von einem hoch motivierten „CDU-Kompetenz Team“ und davon, wieder stärkste Fraktion im Wildeshauser Stadtrat zu werden. Das war die CDU nach der vergangenen Kommunalwahl mit zehn Mandaten ebenfalls. Allerdings zerbrach die Fraktion 2018 wegen interner Differenzen in CDU (vier Ratsmitglieder) und CDW (sechs). Letztere will dieses Jahr ebenfalls antreten. „Eine klare und eindeutige Absage gab es seitens der Kandidatinnen und Kandidaten zu einer eventuellen Zusammenarbeit mit der CDW“, heißt es in der Mitteilung weiter. Die CDU setzt also auf eine deutliche Abgrenzung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Autofahrer stürzt in Oldenburg drei Meter tief in Fluss

Autofahrer stürzt in Oldenburg drei Meter tief in Fluss

Autofahrer stürzt in Oldenburg drei Meter tief in Fluss
Reicht der Hochwasserschutz in Wildeshausen?

Reicht der Hochwasserschutz in Wildeshausen?

Reicht der Hochwasserschutz in Wildeshausen?
Neue Laichgelegenheit für Lachse

Neue Laichgelegenheit für Lachse

Neue Laichgelegenheit für Lachse
Gestohlener BMW an einem Teich in Emstek gefunden

Gestohlener BMW an einem Teich in Emstek gefunden

Gestohlener BMW an einem Teich in Emstek gefunden

Kommentare